Für Bruno Spengler lief es in dieser Saison bislang noch nicht so rund. "Ich hatte ein bisschen Pech", gesteht der sympathische Kanadier, "aber noch ist alles möglich. Ich habe die Meisterschaft noch im Kopf." Das hat er am Norisring mit seiner Pole Position bewiesen. "Ich bin sehr zufrieden", verrät der Pole-Mann der adrivo Sportpresse. "Es war wirklich ein schwieriges Qualifying, ich hatte am Anfang keine Ahnung wie man hier im Regen fahren kann. Es war wirklich schwer; man muss zu 100% konzentriert sein - aber mein Auto war perfekt. Super."

Im Rennen wird es für Bruno nicht einfacher. "Ich werde alles für einen Sieg geben, aber alle liegen so eng zusammen - man darf keine Fehler machen." Am liebsten würde er am Sonntag im Trockenen fahren. "Mein Auto ist im Nassen und im Trockenen gut, aber für die Show, die Fans und uns wäre es trocken besser." Aber egal wie, Spengler erwartet eine "gute Show".

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH