Magdeburg (ut) l Erneut Verantwortung übernommen und sein sechstes Saisontor erzielt (schon eins mehr als in der Vorsaison) - Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg kann sich auf seinen Kapitän Marius Sowislo verlassen.

Der 32-Jährige, der bis auf eine Ausnahme in allen Begegnungen auf dem Platz stand, hat sich seit seinem Wechsel im Sommer 2012 zu einer echten Führungspersönlichkeit entwickelt, steht auch bei Negativerlebnissen stets Rede und Antwort.

Im Moment läuft es aber bestens, und das soll auch so bleiben. "Wir werden in den letzten vier Spielen alles raushauen und uns die Spitze nicht mehr nehmen lassen", sagte der Mittelfeldakteur gestern nach dem 2:0 über Budissa Bautzen voller Überzeugung.

Dass es keine Glanzleistung war, wusste auch der Kapitän: "Die frühe Rote Karte hat uns nicht in die Karten gespielt, der Gegner danach mehr investiert. Unser größtes Manko war, dass wir zu wenig über die Außen gekommen sind. Aber es hat gereicht, und wir haben wieder zu null gewonnen."