Markkleeberg/Burg (ist/bjr) l Sachsen-Anhalts Landestrainer Wolfgang Thier hatte mit Moritz Tausch, Gordon Schulz und Alexander Brandt drei Burger Leichtathleten ins Aufgebot für den Mitteldeutschen Ländervergleich der Jugend U 14 berufen. Das Trio, inzwischen für den SC Magdeburg startend, hatte sich aufgrund sehr guter Leistungen bei den Landesmeisterschaften in Dessau im Juni empfohlen. Beim Ländervergleich im Sportpark Camillo Ugi in Markkleeberg sicherte sich die sachsen-anhaltische Auswahl mit 177 Punkten den Gesamtsieg vor Gastgeber Sachsen (143) und Thüringen (78) - nicht zuletzt aufgrund des Beitrags der drei Burger.

Moritz belegte Platz eins im Speerwurf (52,71 Meter; sechs Punkte) und im Kugelstoßen (13,80 Meter; sechs Punkte) sowie Rang drei im Diskuswurf (33,75 Meter/vier Punkte). Gordon folgte ihm auf Platz zwei im Speerwurf mit einer Weite von 39,65 Metern (fünf Punkte). Alexander komplettierte den Erfolg mit Rang zwei im Hochsprung (1,56 Meter; sechs Punkte). So brachte das Trio unser Bundesland mit 26 Punkten in Führung und war damit erheblich am Gesamtsieg der Jungen (88 Punkte) beteiligt. Bei nasskaltem Wetter kurz nach den Schulferien und damit mehrwöchiger Pause blieben Alexander, Moritz und Gordon trotz sehr guter Ergebnisse unter ihren Jahresbestleistungen. Da der Trainingsbetrieb an der Sportschule in Magdeburg unlängst wieder in vollem Gang ist, sollten die drei jedoch in Kürze wieder an ihren Bestweiten kratzen.