Nedlitz/Stegelitz (sdi/bjr) l Es bedurfte erst eines späten Rückstands, ehe die Kreisliga-Fußballer des Stegelitzer SV am Sonnabend in der Auswärtspartie der Staffel Süd bei der Spielgemeinschaft Nedlitz/Ziepel erwachten. Nach Ausgleich (77.) und Siegtreffer (86.) galt beim 2:1 (0:0)-Erfolg für die Gäste: Ergebnis gut, alles gut.

Der SSV begann druckvoll, doch scheiterte zunächst regelmäßig. Die Gastgeber beschränkten sich auf Konter. Beide Teams verbuchten im ersten Durchgang jeweils nur Aluminiumtreffer.

Nach dem Seitenwechsel spielte der SSV mit Rückenwind, die Angriffe auf das Nedlitzer Gehäuse wurden jedoch nicht konsequent zu Ende gespielt. Anschließend zeigte Nedlitz die wohl stärkste Phase des Spiels: In der 67. Minute belohnte sich Henrik Hartmann für seinen unermüdlichen Einsatz mit dem 1:0. Stegelitz war kurz geschockt, spielte danach aber wieder nach vorn. Als sich Massmoud Agbeti in der 77. Minute an der Grundlinie einen fast abgeschriebenen Ball erlief und vors Tor flankte, verlängerte Fabian Hinze im Zweikampf mit dem Torhüter per Kopf auf den freistehenden Dennis Richter, der unbedrängt einschob. Vier Minuten vor dem Ende traf Richter zum 2:1-Siegtreffer, nachdem sich der eingewechselte Jens Richardt im Strafraum durchsetzte und der Abpraller vor den Füßen von Richter landete.

Nedlitz/Ziepel: Schröck - John, Liefold, Richter, Duchstein, Hartmann, Sonnemann, Reinhardt, Sternsdorf, Kilper, Brathje

Stegelitz: Leidokat - R. Richter, S. Riedelbauch, M. Schulze - De Volder, Diestau (63. Richardt) - Agbeti, Blankenburg (90. M. Riedelbauch), Fadikpe (76. Hinze) - D. Richter, W. Hartlapp

Tore: 1:0 Henrik Hartmann (67.), 1:1, 1:2 Dennis Richter (77., 86.); SR: Henry Schwietzer; ZS: 33