Genthin (wth). Kürzlich lud der Genthiner Volleyballverein 95 seine aktiven und passiven Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Auf dem Programm stand dabei auch die Wahl des neuen Vorstandes. Hier bat Ronald Götze um Verständnis, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder für das Amt des 1. Vorsitzenden kandidieren könne. Für seine langjährige erfolgreiche Führungstätigkeit ehrte ihn der Volleyballverband Sachsen-Anhalt (VVSA) mit der Silbernen Ehrennadel. Einstimmig wurde Thilo Voigt zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

Im Rechenschaftsbericht des GVV für die Wahlperiode 2007 bis 2011 zog Götze für den Jugendbereich eine positive Bilanz, die den gesamten Verein hoffnungsvoll stimmt. Vier Jugendtrainer führen acht Teams kooperativ, zielstrebig und harmonisch. Sabine Nickl und Mario Schmälzlein erhielten deshalb vereinsinterne Auszeichnungen. Die zweiten Plätze bei den Landesmeisterschaften 2009 und 2010, die Qualifikationen für die Norddeutschen Meisterschaften und der erste Platz beim Internationalen Spielfest in Braunsbedra tragen die Handschrift Schmälzleins. Der VVSA honorierte diese Entwicklung und entsandte jüngst die Landestrainerin Berit Malchau nach Genthin, um einen Talente-Stützpunkt einzurichten. Inspirator Christoph Grothe, gleichzeitig Jugendwart beim VVSA, hatte mit seiner jetzigen U 20 seit Jahren Medaillenplätze belegt und mit Johannes Sülldorf, Phillip Thele und Robert Schneider Landesauswahlspieler geformt. Die Lücke im weiblichen Jugendbereich schloss der ehrgeizige Trainer Ingo Schulz.