Redekin ( mpi ). Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga Nord hielt sich Spitzenreiter Redekin am Sonntag schadlos und besiegte den Tabellenzweiten Gladau verdient mit 2 : 0.

Bei guten äußeren Bedingungen und einer ansprechenden Zuschauerkulisse entwickelte sich ein gutes und faires Spiel. Eiche setzte den Gegner von Beginn an unter Druck und ging nach drei Minuten in Führung. Eine Freistoßablage von Christian Adam donnerte Christian Timpe aus 25 Metern ins linke untere Eck. Der Gastgeber machte weiter Druck. Hagen Pieper versuchte es per Fallrückzieher, aber Torwart Meier parierte glänzend. Christian Adam setzte sich auf der linken Seite durch, auch sein Schuss wurde vom Gladauer Torwart abgelenkt.

Im zweiten Abschnitt konnten sich die Gäste etwas mehr befreien, brachten aber die Eiche-Abwehr um Libero Holger Schulze nie ernsthaft in Gefahr. In der 72. Minute sprang ein langer Ball aus dem Redekiner Mittelfeld über den Gladauer Schlussmann hinweg – Faouzi Bahri staubte zum 2 : 0 ab. Achim Streubel vergab die Chance zum 3 : 0 ( 77. ), auch die Gäste ließen noch eine Chance aus.

Redekin : Borys – Haneberg, Richter, Graf, Schulze, Timpe, Streubel, Pieper ( Mildt ), Adam, Krebs ( Kliem ), Bahri ( Wartenberg )

Eintracht Gladau : Meier – Staude, Müller, Randel, Hoffmann, Rösisch ( Spieß ), Dittrich, Schönbeck ( Besser ), Kersten, Potas ( Kohlenberg ), Engel