Die TSG Grün-Weiß Möser II wurden überlegener Staffel-Sieger der Tischtennis-Kreisliga Süd. Die Mannschaft gab in 16 Spielen keinen Punkt ab ( 32 : 0 ) und stieg in die Kreisoberliga auf. Um die Plätze zwei bis vier blieb es bis zum letzten Spieltag spannend. Am Ende zehrte die KSG Fläming Lübars von ihrem Vorsprung aus der Hinrunde ( 23 : 9 ). Dritter wurde Eintracht Hohenwarthe, das durch den Zugang von Wolfgang Trebjilla einen Leistungssprung machte ( 22 : 10 ). Rang vier ging an den DJK Biederitz VII, der mit Ulrich Pubanz den besten Einzelspieler stellte. Zum Meisterteam aus Möser gehören : ( v. l. ) Lars Kohlrusch, Rudi Luka, Uwe Steffen, Christian Barner. Foto : Patrick Köppe