Nachdem der Frühling nun doch noch einzukehren scheint, können am Sonnabend erstmalig in diesem Jahr alle Mannschaften auf Landesebene den Spielbetrieb aufnehmen. Für die Vertreter aus dem Jerichower Land ist dabei Wiedergutmachung angesagt, mussten doch die SG Gerwisch, Eintracht Gommern und Union Heyrothsberge zuletzt allesamt Niederlagen einstecken.

Burg ( okr / vwo ). Richtig spannend wird es in Niegripp, wo die SG Blau-Weiß im Abstiegskampf der Landesklasse 1 den Tabellennachbarn SG Klinze-Ribbensdorf empfängt.

Landesliga Nord

SG BW Gerwisch ( 7. ) – Quedlinburger SV ( 17. )

Nach der unerwarteten 0 : 3-Niederlage beim abstiegsbedrohten Blankenburger FV sollten bei der SG Blau-Weiß alle Alarmglocken läuten. Dabei standen die Spieler weniger wegen der drei Gegentore innerhalb von sechs Minuten in der Kritik. " Vielmehr hat mich gestört, dass wir nach dem 0 : 1 nicht die Ärmel hochgekrempelt haben ", sagte Trainer Rolf Döbbelin. Hinzu kamen einfache taktische Fehler, die man von der Mannschaft, die so eine starke Hinrunde gespielt hatte, nicht kannte. " Vielleicht spielte die lange Pause und fehlende Spielpraxis eine Rolle. Aber dahinter dürfen sich die Spieler und meine Person nicht verstecken ", sagte Döbbelin. Daher fordert er am Sonnabend gegen den Quedlinburger SV ( 17. ) einen Heimsieg. Dazu stehen ihm bis auf den Rot-gesperrten Danny Schalla alle Stammkräfte zur Verfügung.

Landesklasse 1 SG BW Niegripp ( 14. ) – SG Klinze / Ribbensdorf ( 15. )

Auch für die SG Blau-Weiß Niegripp hat die schier endlose Winterpause am Sonnabend ein Ende. Der heimische Platz wurde unter der Woche bestens präpariert. " Jetzt kann ich meine Jungs von der Leine lassen. Sie sind top motiviert, wieder spielen zu können ", sagte SG-Coach Jürgen Wust. Dass es im ersten Duell des Jahres mit Klinze-Ribbensdorf gleich gegen einen direkten Konkurrenten um den Abstieg geht, sieht er nicht als Nachteil an. " Dann weiß gleich jeder, wie der Hase läuft. Entweder wir schöpfen mit einem Sieg Hoffnung oder nicht ", so Wust. Er erhofft sich vor allem von den Neuzugängen Sebastian Possinke ( Abwehr ) und Patrick Neumann ( Offensive ) einen Leistungsschub seines Teams, da sich mit ihnen " der Konkurrenzkampf verschärft hat. "

Burger BC ( 7. ) – Haldensleber SC II ( 10. )

Etwas angesäuert war BBCTrainer Paul Hernold nach der jüngsten kurzfristigen Spielabsage des SV Potzehne. " Ich war fest davon ausgegangen, dass wir spielen. " Insofern musste sich seine Truppe eine weitere Woche aufs Training beschränken. Die 1 : 5-Niederlage in Uenglingen hat das Team längst verarbeitet und will nun gegen den Haldensleber SC II Wiedergutmachung leisten. " Die sind mit Vorsicht zu genießen ", warnte Hernold, weiß man doch nie, wer aus dem Kader der ersten Mannschaft abgestellt wird. Gleichwohl hat er einen Sieg eingeplant und kann für dieses Vorhaben auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Landesklasse 2

Eintracht Gommern ( 2. ) – Empor Klein Wanzleben ( 5. )

Seit dem 28. November können die Eintracht-Fans am Sonnabend endlich wieder ein Heimspiel erleben. Die Wilke-Schützlinge empfangen Empor Klein Wanzleben. Gegen den Tabellenfünften kassierte Gommern in der Hinrunde die einzige Niederlage ( 0 : 2 ). Nach den beiden Pleiten zum Rückrundenstart sind die Gastgeber unter Druck. Wollen sie den Abstand zu Tabellenführer Fortuna Magdeburg nicht größer werden lassen, muss ein Sieg her. Personell fehlen neben den drei Langezeitverletzten nun noch Mathias Reichel ( Außenbänderanriss ) und Christopher Schumburg ( Urlaub ). Entsprechend hat Trainer Thomas Wilke kaum Alternativen. Immerhin kann Marko Reichel nach seiner Gelb-Sperre wieder ran.

SV Seehausen ( 14. ) – Union Heyrothsberge ( 11. )

Nach der 1 : 3-Heimniederlage gegen Germania Olvenstedt ist bei Union Heyrothsberge wieder etwas Ernüchterung eingekehrt. Nun geht es zum SV Seehausen, eine kampfstarke Mannschaft, die den Unionern schon in der Hinrunde nicht lag ( 1 : 4 ).