Biederitz ( ihe ). Am Sonnabend kommt es um 18. 30 Uhr in der Biederitzer Ehlehalle zum Derby zwischen dem gastgebenden SV Eiche 05 II und der SG Fortschritt Burg. Im Duell Zehnter, Biederitz hat 3 : 13 Punkte, gegen Sechster ( 10 : 6 ) stehen die Vorzeichen klar zu Gunsten der Gäste.

Wie gut ( oder schlecht ) beide Teams derzeit drauf sind, haben die Resultate des letzten Spieltages gezeigt. Während die Biederitzer daheim sogar gegen den bis dato hinter ihnen platzierten Stendalern beide Zähler überlassen mussten ( 26 : 32 ), stürzte die SG vor heimischer Kulisse Spitzenreiter Weferlingen mit 34 : 31.

" Wenn der Gegner, wie erneut gegen Stendal passiert, einmal in Führung geht, brechen bei uns alle Dämme. Hektik, die sich bei uns in zahllosen technischen Fehlern widerspiegelt, bricht uns gerade im Angriff zu oft das Genick ", sagte Ingo Heitmann, der nach dem letzten Heimdebakel nun zusammen mit Wolfgang Rösel auf der Biederitzer Trainerbank als Spielertrainer die Verantwortung trägt.

Die Fortschritthandballer um Trainer Udo Strohbach spielen bisher eine ordentliche Saison, die so nicht zu erwarten war. Probleme um mögliche Nutzungen der Sporthallen oder die Durchführung einer geregelten Vorbereitung standen vor und zu Beginn der Spielzeit mehr im Fokus. Doch die Burger haben sich in den letzten Wochen zusammengerauft und wollen dies auch heute beweisen. Im Vorjahr setzten sich die Biederitzer, bei denen Thomas Hesse-Opitz, Florian Krüger und Steffen Gericke fehlen werden, daheim gegen die Burger mit 32 : 29 durch.