Gommern ( tza ). Die Landesklasse-Kegler des SV Eintracht Gommern konnten am Samstag ihren Spitzenplatz in der Staffel Nord durch einen knappen 4901 : 4868-Erfolg gegen die Verbandsliga-Reserve des Dessauer SV 97 verteidigen.

Gleich zu Beginn sollte ein für die folgenden Spieler beruhigender Vorsprung herausgespielt werden. Dies gelang jedoch nicht. Zwar zauberte Mannschaftsleiter Sören Schulze wieder starke 865 Kegel auf die Bahn, doch der beste Dessauer, Detlev Lingner, hielt mit tollen 859 Kegeln voll dagegen. Jens Bich agierte ungewohnt unsicher, rettete sich trotz schwachen Abräumspiels gerade noch so über die 800 er-Marke.

Das Mittelpaar, ebenfalls bewusst " stark " gemacht, sollte nun das Spiel vorentscheiden. Aber der " Held " der Vorwoche Martin Hukauf startete nervös, kam am Ende aber doch noch auf gute 810 Kegel. Da Neuzugang Bernd Staeck ( 780 ) im Räumen überhaupt keine Linie fand, stand statt eines sicheren Vorsprung ein Minus von sechs Kegeln an der Anzeigetafel.

Nun ging es im Schlusspaar tatsächlich noch um den Heimsieg. Udo Wrubel ( 849 ) glänzte im Abräumen und zog den Gästen den Zahn mit drei Neunern. Zwar erreichte Andreas Arndt ( 796 ) nie sein gewohntes Heimniveau, konnte seinem Gegenspieler aber trotzdem noch 23 Kegel abnehmen. So freuten sich die Gommeraner am Ende über einen äußerst knappen Sieg mit nur 33 Kegeln Vorsprung. In zwei Wochen müssen sich die Schulze & Co. wieder deutlich steigern, wenn sie in Zschornewitz ihren " Platz an der Sonne " verteidigen wollen.

Landesklasse Nord

1. Eintr. Gommern 2 10441 4 : 0 2. BW Loburg 1 4877 2 : 0 3. Turb. Zschornewitz 2 10303 2 : 2 4. BW Quellendorf 2 10258 2 : 2 5. Dessauer SV II 2 10256 2 : 2 6. BW Dessau 2 9952 2 : 2 7. SV Roitzsch 2 9836 2 : 2 8. ESV Roßlau II 1 5398 0 : 2 9. Eintr. Elster 1 5247 0 : 2 10. TuS Leitzkau II 1 4735 0 : 2