Möckern ( hlo ). Nicht nur volles Programm in den Wahlbüros des Landes am kommenden Sonntag, sondern auch in der Möckeraner Sporthalle. Los geht es bereits um 10 Uhr mit dem Spiel der Handballerinnen gegen den SKV MeriDian Magdeburg. In der 2. Nordliga trifft Möckern II um 12 Uhr auf den SV Eintracht Immekath, danach folgt um 14 Uhr das Kreisligaspiel der beiden dritten Mannschaften aus Möckern und Biederitz.

In der Verbandsliga trifft dann um 16 Uhr die erste Mannschaft des MTV ( 4. / 4 : 2 ) auf den Aufsteiger aus Westeregeln ( 7. / 4 : 2 ). Aufsteiger Westeregeln muss man aber insoweit relativieren, dass der Abstieg in der letzten Saison mehr oder weniger ein " Betriebsunfall " war und man sich die souveräne Rückkehr in die nun 14. Verbandsligasaison sichern konnte. Auch wenn der MTV Heimrecht hat, wird es mit Sicherheit kein leichtes Unterfangen werden, denn der SVW konnte in der letzten Woche mit einem 35 : 32-Erfolg in Oebisfelde aufwarten, wo der MTV mit 29 : 35 unterlag. Entscheidend für den Ausgang der Partie wird sein, ob man die hohe Fehlerquote im Torabschluss abstellen kann, denn mit 22 Treffern wie in der Vorwoche gegen den MSV kann man mit größter Wahrscheinlichkeit gegen diesen Kontrahenten das Spiel nicht für sich entscheiden. 18 Gegentreffer sprechen dagegen natürlich für eine gute Defensivarbeit mit den überragenden Akteuren Kremser / Ehret und Schäfer im Tor, die auch hier wieder im Mittelpunkt stehen werden, um den Radius der beiden Torgaranten des SVW, Grau und Deutscher, einzuengen.

Die Aufstellung für den MTV wird erst am Sonntag feststehen, wenn das Ok von Benny Weigel nach einer Zerrung im Wurfarm kommt und Maik Rößler rechtzeitig von einer