Fitness, Kraft und Durchhaltevermögen waren am Sonntagmorgen beim Burger Rolandlauf gefragt. Das Burger Rolandgymnasium, die Sparkasse Jerichower Land und die Laufgruppe " Ihleläufer Burg " riefen zur nun schon 4. Auflage des Rolandlaufes in und um die Kreisstadt auf. Über 450 Läuferinnen und Läufer aus Burg und Umgebung kamen und bewältigten die verschiedenen Strecken durch die Burger Innenstadt sowie durch das Bürgerholz.

Burg ( gsc ). Die Temperaturen gingen bis fast an die 30 Grad und forderten den Sportlern alles ab. Dass der Rolandlauf inzwischen bei den Läufern " angekommen " ist, zeigte die Rekordteilnehmerzahl, die dazu führte, dass der Start der einzelnen Strecken infolge der vielen Nachmeldungen kurzfristig um 15 Minuten nach hinten verschoben werden musste.

Um 10. 15 Uhr gab Burgs Oberbürgermeister Bernhard Sterz den ersten Startschuss für den Kinderlauf über zwei Kilometer. Als die Kleinen dann im Ziel waren, folgten die Nordic Walker ( 6 km ) und die Läufer der langen Strecke ( 11, 5 km ). Danach wurden die Läufer für die sechs Kilometer auf ihre drei Stadtrunden geschickt.

Die Gesamtsieger, die bei der Siegerehrung mit attraktiven Pokalen ausgezeichnet wurden waren : 2 km Jungen : Marcel Ebel 2 km Mädchen : Franziska Itagaki 6 km Frauen : Elisa Baatz 6 km Männer : Henri Erbrecht 11, 5 km Frauen : Anne-Kathrin Litzenberg 11, 5 km Männer : Mario Stach Die Sieger bei den Walkern waren Birgit Mittelstädt und Gerhard Dewitz.

Die komplette Ergebnisliste ist zu finden unter www. ihlelaeufer. de.

Dass der Rolandlauf auch in diesem Jahr reibungslos über die Runden gebracht werden konnte, war der guten Vorbereitung der Veranstaltung sowie den zahlreichen Helferinnen und Helfern des Gymnasiums und der Laufgruppe zu verdanken.

Besonderer Dank der Organisatoren gilt den Sponsoren des Laufes, ohne deren Unterstützung der Rolandlauf nicht stattfinden könnte.

Und auch in diesem Jahr hatten sich die Veranstalter zum Ziel gesetzt, mit dem Lauf einen guten Zweck zu unterstützen. Deshalb soll mit den Startgebühren, Tombolaeinnahmen und Sponsorengeldern die Kindervilla des Jugendwerkes Rolandmühle GmbH in der Burger Bahnhofstraße unterstützt werden.