Arendsee (tko) l Einen scharfen Test mit Blick auf die Ende September beginnende Saison absolvierte Zweitbundesligist SV Binde am vergangenen Sonnabend gegen den Erstligisten LTS Bremerhaven auf der Bahn in Arendsee. Am Ende hatten die Altmärker auf ihrer Heimbahn auch die Nase vorn, doch den Zusatzpunkt nahmen die Gäste mit auf die Heimreise. So hieß es nach spannendem Spielverlauf 5299:5225 Holz (2:1/46:32).

"Das war eine gute Sache und für uns auch sehr lehrreich. Wir haben noch einige wichtige Tipps bekommen wie wir uns weiter verbessern können. Es war ein sehr spannender und angenehmer Wettkampf", fasste SVB-Teamleiter Alf Schernikau das Match zusammen. Für einen anderen Binder gab es dagegen ein schönes Wiedersehen. Jochen Neubauer ist damals mit LTS in die Bundesliga aufgestiegen. "Ich habe mich natürlich riesig gefreut, dass das geklappt hat und ich meine alten Kumpels wiedersehen konnte", so Neubauer. Er selbst steuerte 890 Holz zum Sieg der Binder bei.

Festzustellen war allerdings, dass die Holzzahlen rund 20 Holz unter den Ergebnissen der Vorsaison lagen. "Das hatte seinen Grund. Wir hatten die Bahn nicht wirklich richtig poliert. Für uns war wichtig, dass wir sehen, wie die starken Mannschaften hier zurecht kommen", so Schernikau.

SV Binde: B. Thiede (884 Holz), Neubauer (890), W. Albrecht (866), C. Thiede (883), Schernikau (895), Dombrowski (881).

LTS Bremerhaven: Pfeiffer (855), Hammer (843), Kohlenberg (888), Menkens (879), Schneider (897), Boettcher (863).