Oebisfelde (tko) l Den erwarteten Ausgang nahm die Auswärtspartie des Mitteldeutschen Oberligisten SV Oebisfelde am vergangenen Sonnabend beim HC Aschersleben Alligators. Am Ende zog die Sieben von Trainer Hendrik Tuschy mit 29:34 (15:17) den Kürzeren und muss sich wohl langsam mit einem möglichen Abstieg auseinandersetzen. Und die Vorzeichen standen bereits schlecht. Neben den ohnehin schon personellen Problemen kam ja nun auch noch der Bänderriss von Andreas Kalupke hinzu.

Allerdings begannen die Oebisfelder in Aschersleben sehr ordentlich. Bis zum 10:9 (20.) War die Partie nämlich völlig offen. "Zunächst haben wir das gut gemacht und auch den Ausfall von Andreas Kalupke kompensieren können. Danach hatten wir aber eine schwächere Phase, die Aschersleben nutzte, um sich auf 14:10 abzusetzen", berichtete SVO-Coach Hendrik Tuschy. Seine Sieben fing sich aber wieder, erzielte quasi mit der Pausensirene noch das 15:17 und war somit wieder im Geschäft.

Beim 30:21 waren die Messen gesungen

Die zweite Hälfte begann dagegen alles andere als gut für die Gäste. "Wir haben bis zur 43. Minute nur drei Treffer erzielen können und hatten mehr als zehn Fehlwürfe, vor allem von außen", erklärte der Übungsleiter. Die Alligatoren bissen zu und enteilten indes auf 25:18. Erschwerend kam für den SVO dann noch die Armverletzung von Herrmann hinzu, und auch einige Schiri-Entscheidungen sollen äußerst fragwürdig gewesen sein. Zehn Minuten vor dem Ende war aber die Vorentscheidung gefallen. Aschersleben warf zum 30:21 ein und hatte das Ding im Sack. "Dann war es natürlich schwierig für uns, da noch etwas zu drehen. Aber wir haben nicht aufgesteckt und sind nochmal auf 33:29 herangekommen. Gereicht hat es aber nicht mehr", so Tuschy.

Allerdings war der Coach unter Berücksichtigung der Verletzungsmisere mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden. "Wir konnten an die gute Leistung vom Burgenland-Spiel anknüpfen und haben uns dort ordentlich präsentiert. Allerdings machen die Verletzungen von Andreas Kalupke und nun auch noch Christian Herrmann unsere Situation nicht unbedingt einfacher", resümierte Tuschy.

SV Oebisfelde: Stefani, Tobies - Schliephake, Koitek (4 Tore), Herrmann (4), Meichsner (4), Breiteneder, Thiele (11), Meinel (2), Vogel (2), Seiler (2),Eckert.