Frauen-Handball l Biederitz/Magdeburg (ihe/ahf) Die Nordliga-Damen des SV Eiche 05 Biederitz haben auch ihr siebtes Spiel in der Meisterrunde siegreich gestaltet. Bei der TuS-Reserve aus Magdeburg hieß es nach ausbaufähiger erster Hälfte am Ende 22:16 (7:9) für die Gäste. Außen Christin Lüter traf allein siebenmal für den Sieger.

Die Gäste erwischten mit einem schnellen 2:0 zwar den besseren Start, konnten daraus aber kein größeres Kapital schlagen. Da sich technische Fehler und auch Defizite in der Chancenverwertung häuften, ging der Gastgeber mit 4:3 und später mit 6:4 und 7:5 in Führung. In der Folge gelang den Biederitzern in einer niveauarmen ersten Hälfte zwar der 7:7-Ausgleich, doch der TuS II stellte bis zur Pause den erneuten Zwei-Tore-Vorsprung her.

Nach Wiederbeginn bauten die Landeshauptstädter das Polster zunächst zum 10:7 aus, ehe der Gast aus seinem Tiefschlaf erwachte. Drei Treffer in Folge brachten zunächst den 10:10-Ausgleich (37.), ehe sieben weitere Tore des SVE zum 17:10 für den erwarteten Verlauf sorgten. Die Gastgeber taten sich in dieser Phase gegen die umformierte 5-1-Deckungsvariante schwer und fanden kaum Lücken. Die SVE-Damen verbuchten zahlreiche Ballgewinne und einfache Kontertore. Am Ende stellten die Biederitzer mit einem ungefährdeten 22:16-Auswärtserfolg den siebten Sieg in Folge in der Meisterrunde sicher, die am kommenden Wochenende zu Ende geht. "In Durchgang eins lief nicht viel zusammen. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir, aufbauend auf eine gut organisierte Deckung, eine ordentliche Vorstellung geboten", meinte Spielertrainerin Marina Beer, die selbst mit einigen Würfen Pech in der Partie hatte.

SV Eiche Biederitz: Hesse, Fleischer - Lange (2), Swoboda, Schneider (4), Bublitz (2), Beer, Schieke (1), Lüter (7/1), Bock (6/2)