Jerichower Land (rlu/bjr) l Ab Montag, 8. September, startet die neue Tischtennis-Saison auf Kreisebene. Während in der Kreisoberliga, der höchsten Spielklasse des Jerichower Landes, zehn Teams an den Start gehen, hat sich in den beiden Kreisliga-Staffeln Nord und Süd einiges getan.

So messen sich zehn Vertretungen aus dem Altkreis Burg in der Süd-Staffel. In der Kreisliga Nord gehen acht Mannschaften aus der Genthiner Region an den Start. Zusätzlich komplettieren mit der TSG Grün-Weiß Möser II und dem Burger BC 08 II erstmals zwei Teams aus dem Einzugsgebiet der Kreisstadt das Feld. Insgesamt wird im Jerichower Land in 17 Vereinen Tischtennis gespielt.

Während sich die SG Blau-Weiß Gerwisch und der TTC Güsen II aus dem Spielbetrieb abmeldeten, heißen die Verantwortlichen beim Tischtennis-Kreisverband Jerichower Land zur aktuellen Spielzeit auch drei neue Mannschften in der Süd-Staffel der Kreisliga willkommen. Erstmalig gemeldet haben der DJK TTV Biederitz VII, die dritte Mannschaft des SV Union Heyrothsberge sowie eine vierte Vertretung der TSG Grün-Weiß Möser. Sportwart Rudi Luka: "Ich wünsche diesen drei Mannschaften natürlich zu ihrem Einstieg besonders viel Erfolg."

An den Regularien hat sich im Vergleich zur Vorsaison nur wenig geändert. Die beiden Staffelsieger aus den Kreisligen steigen auf direktem Weg in die Kreisoberliga auf, während die beiden Tabellenletzten der Kreisoberliga in die Kreisligen absteigen. Für die Aufstellung der einzelnen Mannschaften ist wie seit zwei Jahren vom Landesverband TTVSA praktiziert, das Bewertungssystem der Q-TTR-Werte ausschlaggebend. Dieser berücksichtigt alle eingegebenen Spiele, die vor dem jeweiligen Stichtag eingegeben sind. Punkte bekommt man durch Siege oder Niederlagen.

Neuerung: drei Einzelrunden pro Spieler

Innerhalb der gesamten Mannschaftsmeldung darf kein Spieler hinter einem anderen gemeldet werden, dessen Q-TTR-Wert um mehr als 50 Punkte kleiner ist. Wäre dies der Fall, ist die Mannschaftsaufstellung unzulässig. Q-TTR-Werte gibt es auch bei Kreismeisterschaften, Ranglisten und angemeldeten Turnieren. Neu: Erstmals werden im gesamten Spielbetrieb auf Kreis- ebene von jedem Einzelspieler drei Spiele zusätzlich zu den beiden Doppeln absolviert.