Ilsenburg (ige) l Als Höhepunkt der Saisonvorbereitung lädt der FSV Grün-Weiß Ilsenburg an diesem Wochenende zum Harz-Energie-Cup ins heimische Eichholz ein. Mit dem TuSpo Petershütte (Landesliga), der TSG Bad Harzburg (Bezirksliga) und Germania Wernigerode (Harzoberliga) erwartet die Zuschauer ein interessantes Feld. Eine Woche vor dem Eröffnungsspiel der Landesklasse, Staffel 3, gegen den Blankenburger FV (1. August, 19 Uhr) wartet damit zugleich eine interessante Generalprobe auf das Rosenthal-Team.

Der Startschuss zur vierten Auflage des Turniers, das von den drei größten Energieversorgern der Harzregion ausgerichtet wird, erfolgt heute Abend mit den beiden Halbfinalspielen. Die TSG Bad Harzburg und Germania Wernigerode machen um 17.30 Uhr den Anfang, im Anschluss trifft Gastgeber FSV Grün-Weiß Ilsenburg auf den TuSpo Petershütte. Der Vorjahresfinalist dürfte nach dem Ausscheiden des Cupverteidigers Goslarer SC 08 heißester Anwärter auf den Pokaltriumph sein.

Die Ilsenburger sollten dennoch nicht chancenlos in das Halbfinale gehen. Nach dem 13:0-Sieg im ersten Testspiel beim VfB Blankenburg verließen die Ilsestädter auch in der zweiten Vorbereitungspartie als Sieger den Platz. Gegen den Bezirksligisten FG Vienenburg/Wiedelah landeten die Grün-Weißen durch Tore von Frank Görtz (34.), Sebastian Fabich (60.), Maik Eggert (84.) und Marcel Reuß (90.) einen klaren 4:1-Sieg.

Die Verlierer der beiden Halbfinalspiele stehen sich am Sonntag ab 14 Uhr im Spiel um Platz drei aufeinander, das Endspiel wird um 16 Uhr angepfiffen. Die Siegerehrung wird gleich im Anschluss durchgeführt.

Abgerundet wird das abwechslungsreiche Wochenende in der Ilsestadt vom "Hüttenfest" am Sonnabend in der Fürst-Solberg-Hütte. Neben dem abendlichen Höhepunkt, einem Konzert der "Zonenrocker" mit der Kultband Puhdys, steigt auch ein Kinderfest für die Nachwuchsabteilung des FSV Grün-Weiß Ilsenburg.