Auch im vierten Punktspiel der Landesklasse 3 bleibt der SV Olympia Schlanstedt ohne Sieg. Im heimischen Sportpark gab es am Sonnabend eine 0:2-Niederlage gegen den Aufsteiger FSV Drohn- dorf/Mehringen, mit der Olympia in der Tabelle bis auf den vorletzten Platz abrutschte.

Schlanstedt l Was ist nur mit den Schlanstedtern los, mögen sich die meisten der anwesenden Zuschauer nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter und Geburtstagskind Dirk Reider gefragt haben. Plan- und ideenlos agierten die Platzherren, wenig Laufbereitschaft und zahlreiche Fehler beim Spielaufbau prägten das Spiel. Da hatten es die Gäste aus Drohn- dorf/Mehringen nicht all zu schwer, ihre Abwehrarbeit sicher zu verrichten. Die Hausherren hatten zwar mehr Ballbesitz, doch richtig zwingend war das nicht, was sie boten. Die erste Möglichkeit war dann auch eine Standardsituation, Stephan Krulls Freistoß landete über der Querlatte im Aus (4.). Da den Gästen ebenfalls in der Offensive vorerst nichts nenneswertes gelang, plätscherte das Geschehen so vor sich hin. Nächster Höhepunkt war eine Chance von Florian Trabandt, sein Schuss von der Strafraumgrenze ging vorbei (28.). Bei einem der wenigen Vorstöße gelang den Gästen ein Treffer (34.), der aber wegen Abseits nicht anerkannt wurde. In der 37. Minute folgte die letzte nennenswerte Szene, diesmal setzte Krull einen Freistoß knapp neben das Gästetor.

Gleich mit dem ersten Angriff nach dem Seitenwechsel erzielte der Aufsteiger das 0:1. Olympias Torhüter Christian Stosch konnte einen Schuss an den Pfosten abwehren, Henrik Hoffmann staubte ab und traf (48.). Nur wenig später sorgte er mit seinem zweiten Treffer für das 0:2 und damit auch für die Entscheidung des Spiel. Anschließend verhinderte Stosch bei einigen gefährlichen Kontern weitere Gegentreffer. Die Platzherren wussten sich dagegen nicht zu steigern und waren deshalb auch nicht mehr in der Lage, die drohende Niederlage abzuwenden. Allerdings hätten sie auch ein Tor verdient gehabt. In der Schlussminute verfehlte André Eggert das gegnerische Tor nur um Zentimeter, als er eine Krull-Flanke volley nahm.

Nach dieser enttäuschenden Leistung haben die Schlanstedter nun zwei Wochen Zeit, sich wieder in Form zu bringen.

SV Olympia Schlanstedt: Ch. Stosch - Erdmann (59. Henze), Schweinehagen, Eggert, Köhler, Ahrens (82. Lansmann), Trabandt, Schrader, Matlach (59. Stoffregen), Stickel, Krull;

Torfolge: 0:1 Henrik Hoffmann (48.), 0:2 Henrik Hoffmann (51.); Schiedsrichter: Dirk Reider; Zuschauer: 85.