Der Kreisschützenverband Halberstadt hatte die Vertreter der Mitgliedsvereine zum Kreisschützentag nach Rohrsheim eingeladen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Bekanntgabe der diesjährigen Kreis- könige und einige Auszeichnungen.

Rohrsheim l Der Präsident des KSV Halberstadt, Wilfried Schröder, begrüßte im Namen des Präsidiums zunächst die Vereinskönige aller Mitgliedsvereine und die Ehrengäste und übermittelte viele Grüße an den Ehrenpräsidenten des KSV, Günter Zander.

Anschließend richteten der Rohrsheimer Ortsbürgermeister Hans-Jörg Gifhorn sowie Bärbel Sorgel im Namen des Landrates einige Grußworte an die Schützenbrüder und -schwestern. Die besten Grüße der Bürgermeisterin der Einheits- gemeinde Osterwieck, Ingeborg Wagenführ, überbrachte Herr Brandt.

Der KSV-Präsident äußerte zu Beginn seiner Rede den Wunsch nach Frieden auf der ganzen Welt und ließ dann das Jahr 2014 Revue passieren. Höhepunkte seiner Ausführungen war die Proklamation der Kreiskönige 2014 des Kreisschützenverbandes Halberstadt und die Ehrung verdienter Sportkameraden. Gemeinsam mit dem Vizepräsidenten des KSV, Christoph Peterke, nahm Schröder dann unter dem Beifall der Anwesenden die verdienten Ehrungen vor. Am Ende des offiziellen Teils bedankte sich Schröder beim SV Rohrsheim, der den Kreisschützentag ausrichtete sowie bei der Kreissparkasse, der Hasseröder Brauerei sowie den Firmen Getränke-Hecht und Fleischerei Hesse für die Unterstützung. Ein Extra-Dank geht an den Spielmannszug Silstedt, der das Treffen musikalisch umrahmte.

In gemütlicher Runde folgten dann viele anregende Gespräche.