Blankenburg (ige) l Ein 2:2-Unentschieden haben die A-Junioren des Blankenburger FV im Verbandsliga-Heimspiel gegen Eintracht Salzwedel erkämpft.

Die Blankenburger begannen sehr vielversprechend, boten der bislang ungeschlagenen Gästelf gut Paroli und erspielten sich gute Möglichkeiten. Doch statt selbst die Führung zu erzielen, geriet der BFV durch einen Abstimmungsfehler nach einem Freistoß mit 0:1 in Rückstand (18.). Die Platzherren zeigten aber gute Moral und wurden hierfür kurz vor der Pause mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Maximilian Rubrecht nahm das Leder nach schöner Flanke sehr gut herunter, umspielte den Gästekeeper und schoss zum 1:1 ein.

Nach Wiederanpfiff entwicklete sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, bei dem die Gäste erneut in Führung gingen. Zwar konnte BFV-Keeper Danny Geuer einen Freistoß stark parieren, doch im Nachsetzen wurde der Salzwedeler Spieler gefoult. Beim fällige Elfmeter rutschte dem sehr gut haltenden Geuer das Leder unter dem Bauch hindurch ins Tor. Auch diesen Rückschlag steckten die Einheimischen weg und stemmten sich mit letzter Kraft gegen die Niederlage. Philipp Eckert belohnte schließlich den Kampfgeist und die gute Einstellung der Blankenburger, sein Aufsetzter landete zum 2:2-Endstand im Salzwedeler Gehäuse.

Blankenburger FV: Geuer - Reinhardt, Fehsecke, Schrader, Kaye, Rubrecht, Gaßmann, Eckert, Duckeck, Schneevoigt, Krause (Tschochner, Armes, Flachkamp, Maintock);

Torfolge: 0:1 Hannes Schreiber (18.), 1:1 Maximilian Rubrecht (43.), 1:2 Hannes Pietscher (78. Foulstrafstoß), 2:2 Philipp Eckert (86.); Schiedsrichter: Nick Kahlert (Schlanstedt).