Hessen (fbo) l Der Hessener SV hatte zu einer Brockenwanderung eingeladen. 21 Teilnehmer folgten der Einladung und verlebten einen schönen Tag.

Bei Kaiserwetter machten sich am ersten Oktober-Sonnabend 21 große und kleine Wanderfreunde aus Rohrsheim, Hessen und Veltheim, abermals in tierischer Begleitung auf den Weg, um den 1 142 Meter hohen Brockengipfel zu erklimmen. Damit folgten sie einer weiteren Einladung des Hessener Sportverein zur Herbstwanderung.

Vom Schierker Bahnhof ging es im ersten Teilstreckenabschnitt fünf Kilometer entlang des Bahnparallelweges, ehe es auf dem wohl eindrucksvollsten und beschwerlichsten Weg, dem Eckerlochstieg, weitere 1,5 Kilometer hinauf Richtung Brockenstraße ging. Nach dem letzten Streckenabschnitt auf dem Gipfel angekommen, stellten sich die Teilnehmer der Brockenwanderung zum Gruppenfoto auf. Erst danach stärkte man sich mit Erbsensuppe und Bockwurst für den Rückweg. Dieser führte über die Gelber Brink Brockenstraße und den Glashüttenweg, vorbei am Ahrensklint. Einige aus der Wandergruppe nutzten die Gelegenheit und bestiegen den beliebten Aussichtspunkt. Sie wurden mit einem herrlichen Ausblick über die Harzlandschaft bis hinauf zum Brockengipfel belohnt. Vorbei an der Feuersteinklippe ging es letztendlich zurück zum Bahnhof Schierke. Am Ende des Tagesausfluges war man sich einig, dass diese Wanderung allen viel Freude und reichlich Spaß bereitete. "Daher plant der Hessener SV noch eine weitere Wanderung, die in den nächsten Wochen noch zu Zeiten der Laubfärbung in den nahe gelegenen Huy führen soll", blickte Vorstandsmitglied Simone Ahrens voraus.