Langenstein (bkr) l Um die Kosten für einen dringend benötigten neuen Rasentraktor aufzubringen, plant der SV Langenstein für den 3. Januar 2015 einen Sponsorenlauf unter dem Motto "Meter für den Mäher".

"Unser jetziger Rasentraktor hat bereits mehrere tausend Arbeitsstunden auf dem Buckel. Die in schöner Regelmäßigkeit wiederkehrenden Defekte sowie die daraus resultierenden Kosten für Reparaturen und Instandsetzungsmaßnahmen zwingen uns zu dieser für unseren Verein enormen und kostenintensiven Anschaffung. Zudem ist es für den Trainings- und Spielbetrieb höchst problematisch, wenn der Mäher wegen Reparaturen nicht zur Verfügung steht", betonte Sebastian Knobbe, der Vorsitzender des SVL. Da der Sportverein die anfallenden Kosten in Höhe von 4 500 Euro selbst tragen muss, hat man im Verein nach Möglichkeiten gesucht, um die benötigte Summe zu stemmen. Eine Idee war dann eben der Sponsorenlauf rund um das Langensteiner Sportgelände.

Dabei soll dieser Lauf, ähnlich wie der "Karpfenlauf" der Laufgruppe des MSV Eintracht Halberstadt, ein Lauf ohne Zeitmessung und ohne Kilometervorgabe sein. "Auf Startgelder können wir aber nicht verzichten, schließlich sollen diese für die Anschaffung des Mähers genutzt werden. Dafür veranstalten wir im Anschluss an den Lauf eine große Tombola, für die wir bisher schon einige Sponsoren gewinnen konnten und hoffentlich noch weitere dazu kommen. Mitmachen lohnt sich also in jedem Fall", so Knobbe weiter.

Über den genauen Ablauf des Laufes wird der SV Langenstein in den kommenden Wochen noch berichten. Wichtig zu erwähnen ist, dass bei diesem Lauf neben den Läuferinnen und Läufern aller Altersklassen natürlich auch alle Walkerinnen und Walker gern gesehen sind.