Halberstadt (fbo). Am 8. Spieltag in der Spielserie der Bezirksliga hat der SV Ströbeck beim SK Oschersleben II 3,5:2,5 gewonnen.

Die Gäste vom SV Ströbeck hatten diesmal das Glück auf ihrer Seite: Da die Bodestädter das sechste Brett nicht besetzen konnten, gingen die Schachdörfler mit einem kampflosen Punkt durch Heinz-Rüdiger Kaiser in Führung. Das entmutigte die Spieler aus Oschersleben nicht und sie gewannen die Partien am ersten und fünften Brett. Am dritten Brett gelang Werner Reinhardt für Ströbeck verhältnismäßig schnell ein Punktgewinn. Für Josef Cacek war es am vierten Brett sehr schwer, einen entscheidenden Vorteil herauszuspielen, so dass er letztlich trotz eines Mehrbauern in ein Remis einwilligte. Damit stand es zwischenzeitlich 2,5:2,5. Die Entscheidung hing nun vom Ausgang der Partie am zweiten Brett ab. Hier spielte für den SV Ströbeck der 12-jährige Nico Fahsel gegen einen sehr erfahrenen Oschersleber. Nico gelang durch ein geschicktes Abzugsschach ein Turmgewinn. Da er nun diesen Vorteil ohne Eile bis zum Schluss nutzte, erzielte er den entscheidenden Gewinnpunkt für Ströbeck.