Wernigerode (ige). Mit einer starken Leistung und einem 5:0-Sieg über die TSG Calbe haben sich die Landesliga-Fußballer des FC Einheit Wernigerode im letzten Heimspiel von ihren Fans verabschiedet.

Die Hasseröder hatten sich nach den jüngsten Pleiten viel vorgenommen, von Beginn an entwickelte sich eine gutklassige Partie beider Teams. Die erste Großchance hatte Calbe, Berner köpfte das Leder nach einem Eckball an die Latte (2.). Besser machte es der FC Einheit, André Kopp schloss die erste Möglichkeit nach schönem Spielzug über Wiese und Schmidt per Kopf zum 1:0 ab. Danach verflachte das Spiel etwas. Zwar hatte die Heimelf mehr Ballbesitz. aber der finale Pass wurden zu ungenau gespielt. Calbe blieb bei Standardsituationen gefährlich.

Es dauerte bis zur 38. Minute, bis Nick Schmidt nach mustergültiger Vorlage von Andreas John das Leder ins lange Eck versenkte. Kurz vor der Halbzeit setzte Marco Wiese zu einem Solo an, bediente den besser postierten Schmidt, der nur noch einzuschieben musste.

Nach der Halbzeit spielte der FC Einheit weiter ansehnlichen Offensivfußball, lauerte dabei gegen drängende Saalestädter auf Konter. Zu oft wurden diese aber überhastet vergeben. Nach 63 Minuten setzte sich der eingewechselte Marco Oberstädt auf der rechten Seite durch. Gästekeeper Richter konnte den Schuss nur nach vorn abwehren, Andreas John schob mühelos ein. Damit war die Moral der Calbenser gebrochen, Wipperling und Schmidt vergaben weitere gute Chancen. Die einzige Möglichkeit der Gäste hatte Menze, dessen 18-m-Schuss Einheit-Keeper Helmstedt super parierte. Fast im Gegenzug stellte Oberstädt mit einem gefühlvollen Heber den 5:0-Endstand her. Völlig unnötig war die Rote Karte gegen den eingewechselten Zablinski wegen Tätlichkeit.

"Ich freue mich über den Sieg meiner Mannschaft, der ihr für die letzte Auswärtsaufgabe in Gerwisch Selbstvertrauen geben wird. Vor allem konnten wir nach der letzten Negativserie spielerisch überzeugen", freute sich Trainer André Dzial nach Spielende.

FC Einheit: Helmstedt (75. Wellhausen) - Pape, Roth, Ramme, Wiese, John, T. Werner, Wipperling, Schmidt, Golz (45. Oberstädt), Kopp (70. Zablinski);

Torfolge:1:0 Andé Kopp (12.), 2:0, 3:0 Nick Schmidt (38., 44.), 4:0 Andreas John (64.), 5:0 Marco Oberstädt (78.); Schiedsrichter: Peter Deliargyris (Magdeburg); Zuschauer: 114; bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Christopher Zablinski wegen Tätlichkeit (89.).