Niederndodeleben (tbl) l Trotz eines schlussendlich klaren 27:21 (18:12)-Erfolges sind die Oberliga-Handballerinnen des TSV Niederndodeleben im Heimspiel gegen den BSV 93 Magdeburg weit unter ihren Möglichkeiten geblieben.

Wie schon im Hinspiel taten sich die Niederndodeleberinnen gegen den BSV ungewohnt schwer. Nach dem Ausgleich zum 4:4 (8. Spielminute) erzielte die stark aufspielende Daniela Schottstedt die erste TSV-Führung zum 5:4, die nach dem letzten Gleichstand (5:5/12.) auch nicht mehr abgegeben werden sollte.

Die Gäste, die mit nur einer Wechselspielerin anreisten, zeigten die gewohnt langatmigen Angriffe, die immer wieder nahe am Zeitspiel waren. Gegen die aufmerksame TSV-Abwehr gelangen nur so vereinzelt Tore aus dem Stellungsspiel durch Einzelaktionen.

Aber auch die Offensive der Heimsieben war nur wenig druckvoll, dennoch bauten die TSV-Frauen ihre Führung bis zum Halbzeitpfiff über das 13:9 (49.) zum 18:12 aus.

Direkt nach dem Wiederanpfiff erhöhte Tina Matthei von Rechtsaußen zum 19:12. Danach kam die Heim-Offensive völlig zum erliegen. Mit wenig Druck und umständlichem Spiel gelang in dieser Phase nicht viel. Die Gäste schlossen so tatsächlich zum 20:19 (42.) auf. Ausgerechnet TSV-Torfrau Vanessa Sichmund, bekanntlich in der Winterpause von den Gästen in die Hohe Börde gewechselt, war es, die ihre Mannschaft mit einigen starken Paraden aus dem Tiefschlaf erweckte. Zwar musste den Niederndodeleber Fans nicht bange um den Heimerfolg sein, zu groß war die Überlegenheit der Heimsieben, dennoch mussten sich die TSV-Frauen selbst jedes Tor erarbeiten. Wieder Daniela Schottstedt besorgte die bequeme Heimführung zum 24:20 (52.), die bis zur Schlusssirene zum 27:21 ausgebaut wurde.

Der TSV verteidigt nach dem 17. Spieltag den dritten Tabellenplatz, 25:9 Punkte genügen dafür. Die Tabellenspitze hält Markranstädt vor Marienberg (je 32:2).

TSV Niederndodeleben: Vanessa Sichmund - Anja Schröder (7/2), Jasmin Maue, Vanessa Tornow, Ina Bruckbauer (8/1), Veronika Bange (2), Anika Wilke (1), Tina Matthei (1), Daniela Schottstedt (4), Sabrina Thomas, Josephin Klöppel (4)

Strafwürfe: TSV 4/3, Magdeburg 5/5. Zeitstrafen: Niederndodeleben 2, Magdeburg 2. Schiedsrichter: Michael Steidl/Holger Steiner (HV Sachsen)