Landkreis Börde (kfe). TuS Morsleben ist Pokalsieger im Bohlekegeln des Landkreises geworden. Auf neutraler Bahn in Burg trafen sich fünf Mannschaften, die sich in den Vorrundenturnieren in ihren Staffeln durchgesetzt hatten. Neben Pokalverteidiger Grün-Weiß Süplingen qualifizierten sich Blau-Gelb Alleringersleben, TuS Morsleben, Eintracht Ebendorf und der Haldensleber SC.

Die Morsleber Kegler zeigten in den ersten drei Durchgängen jeweils die beste Leistung und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Blieb im letzten Durchgang nur noch die Frage nach dem Silbermedaillengewinner. Die Ebendorfer hatten gegenüber Alleringersleben und Haldensleben acht Holz Vorsprung. Ebendorfs Routinier Rainer Schmidt gab diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand und baute ihn sogar noch aus. Tagesbester wurde Nico Frieß aus Süplingen mit 891 Holz.

Endstand (Holz)

1. TuS Morsleben3495

2. Eintracht Ebendorf3464

3. Haldensleber SC3449

4. Blau-Gelb Alleringersleben3442

5. Grün-Weiß Süplingen3435

TuS Morsleben: Jochen Bierstedt 877 Holz, Rudi Illner 869, Heiner Chrobok, Maik Burkfeld 876.

Eintracht Ebendorf: Marcel Nix 858 Holz, Burkhard Weber 865, Sebastian Kern 856, Rainer Schmidt 885.

Haldensleber SC: Reinhard Behrends 874 Holz, Klaus Feldmann 854, Ralf Schulze 843, Alfred Weichert 878

BG Alleringersleben: Steffen Wozny 866 Holz, Manfred Brandt 853, Christian Frank 852, Jörn-Hinrich Dittmann 871.

GW Süplingen: Denise Witschel 807 Holz, Claudia Moissl 875, Matthias Klumpe 862, Nico Frieß 891.