Groß Garz l Eine richtig tolle Stimmung herrschte am Sonnabendvormittag der Sporthalle in Groß Garz. Denn der SV Krüden/Groß Garz veranstaltete zum ersten Mal ein Hallenfußball-Turnier für G-Junioren. Mit viel Ehrgeiz waren die Stars von morgen bei der Sache und zeigten auch schon guten Fußball.

Den Turniersieg holte sich die erste Mannschaft des Gastgebers. Zweiter wurde Germania Tangerhütte und den dritten Platz sicherte sich der SSV Einheit Perleberg.

Sechs Mannschaften suchten im Modus "Jeder gegen Jeden" den Gewinner des Hallentreffs. Die Veranstaltung eröffneten die beiden Gastgebervertretungen. Dabei setzte sich die Erste knapp mit 1:0 Toren durch. Auch in den weiteren Partien hielt sich Krüden/Groß Garz I schadlos, wobei es gegen den TV Jahn Lanz (0:0) und gegen den Post SV Stendal (2:2) Punkte abgeben musste. Am Ende reichte es aber, um sich den Turniersieg zu sichern.

Die jungen Germanen aus Tangerhütte starteten mit einem 1:1 gegen Perleberg ins Turnier. Es folgte ein 2:1-Sieg über Krüden/Groß Garz II und eine 0:2-Niederlage gegen die Gastgeber-Erste. In den letzten beiden Spielen gewannen die Tangerstädter (1:0 gegen Lanz, 3:0 gegen Post Stendal) und wurden Zweiter.

Für die Einheit-Kids aus Perleberg reichte es am Ende "nur" zu Platz drei. Das hatte einen Grund. Denn zunächst spielten sie 1:1 gegen Tangerhütte. Danach folgte ein torloses Unentschieden gegen Post Stendal. Zwar besiegte Perleberg danach Lanz (2:1) und Krüden/Groß Garz II (1:0), doch im letzten Spiel schepperte es kräftig im Einheit-Kasten. 0:5 verloren die Perleberger gegen Krüden/Groß Garz I.

Nicht bis auf das Treppchen haben es die Mannschaften vom TV Jahn Lanz, Post SV Stendal und der SV Krüden/Groß Garz II geschafft.

Alle Mannschaften durften sich nach Abschluss des Turniers um die Verantwortlichen Volker Klose und Anne Rößler über Medaillen und Süßigkeiten freuen. Außerdem gab es für die ersten drei Pokale. Aber wie betonte Klose: "Heute gab es keine Verlierer, ihr seid alles Gewinner."

Bei der abschließenden Siegerehrung wurden auch der beste Torschütze, der beste Spieler und der beste Torwart ausgezeichnet. Der beste Torschütze musste ausgeschossen werden. Jacob Ziekau (Tangerhütte) und Thorben Rößler (Krüden/Groß Garz I) hatten fünf Treffer erzielt. Der Tangerstädter behielt vom Siebenmeterpunkt die Nerven und sicherte sich die Einzelauszeichnung. Da Rößler den zweiten Versuch neben das Tor setzte. Auch die Ehrung des besten Torwarts ging nach Tangerhütte. Der Blondschopf Lennox Krämer überzeugte die Trainer und Verantwortlichen mit seinem Können.

Der beste Spieler des Turniers kam vom Drittplatzierten aus Perleberg und hieß Fynn Luka Wolgast.

Aufstellungen TV Jahn Lanz: Martin Zielke, Yannik Wendt, Max Döhring, Louis Krause, Simon Graf, Laura Zielke, Peter Dobbelog, Florian Lücke.

SV Krüden/Groß Garz I: Lukas Walther, Jeremy Richter, Thorben Rößler, Philip Schlaf, Marlon Vandray, Kaya Schirmacher.

Post SV Stendal: Philipp Gröschel, Halimaton Kamara, Sören Herms, Jasuo Soison, Pepe Köppe, Linus Albrecht, Lennox Lenz.

SSV Einheit Perleberg: Ben Cosch, Alexander Dummert, Marlon Brauer, Sky Arndt, Fiete Seehaus, David Brossig, Fynn Luka Wolgast.

SV Krüden/Groß Garz II: Jakob Schnaase, Lennart Müller, Amin Ahlfeldt, Karl Wohlfahrt, Max Vandray, Antonia Gentemann.

Germania Tangerhütte: Lennox Krämer, Nico Schmidt, Jarno Pack, Jan-Niklas Heiden, Jamil Bünsch, Jacob Ziekau, Fabian Hildebrandt, Fynn-Luca Projahn, Jannis Gruber.

   

Bilder