Stendal (ume) l Einen scheinbar beruhigenden Vorsprung hat in der Fußball-Kreisliga der Möringer SV II an der Tabellenspitze. Die Höft-Elf ist am heutigen Sonnabend zu Gast bei Post Stendal.

Die Postler stecken im Abstiegskampf, haben nur drei Zähler Luft vor den Abstiegsrängen. Die MSV-Reserve trägt die Favoritenrolle in dem Spiel. Ein heißes Derby steht in Tangerhütte an. Die heimische Germania-Reserve erwartet Freundschaft Schernebeck. Die Gäste haben den Aufstieg noch nicht aus den Augen verloren, dürfen sich also in der Tangerstadt keinen Ausrutscher erlauben. Die Gastgeber haben sich durch Siege in Nachholspielen aus dem Tabellenniederungen ins sichere Mittelfeld abgesetzt.

Schollene hat durch eine Heimniederlage in der vorgezogenen Partie gegen Tangerhütte II den Sprung auf Rang zwei verpasst. Nun steht wieder ein Heimspiel gegen Krüden/Groß Garz II an. Die Gäste sind auch noch keineswegs gerettet. Möchten die Blau-Weißen nochmals oben mit angreifen ist ein Erfolg Pflicht. Für Walsleben ist der Zug bei neun Punkte zu Rang eins abgefahren. Gegner Kläden hat viel größerer Sorgen, denn bei einer weiteren Niederlage droht das Team auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Bei der Eintracht ist Torwart Maik Iglodan nach einer roten Karte gesperrt. Sich weiter von der gefährdeten Zone absetzen kann sich Weiß-Blau Stendal. Gegner Arneburg II ist als Vorletzer schon abgeschlagen.