Walsleben (jhe). Im Walslebener Eichengrund haben die Grundschulmeisterschaften im Mädchenfußball stattgefunden.

Kerstin Vorlop, Vereinspräsidentin und Kreisreferentin für den Mädchenfußball, lud dazu alle 34 Grundschulen des Landkreises Stendal ein. Angemeldet waren sieben Schulen, drei sagten zuvor noch ab, da sie an einem anderen Turnier in Wolfsburg teilnahmen und so starteten nur vier Grundschulmannschaften.

Die vier Teams (GS Iden, Schinne, Seehausen und Stendal Nord) spielten auf einem verkleinerten Kleinfeld mit einer Mannschaftsstärke von 1:5 im Modus Jeder gegen Jeden. Die Spielzeit betrug 20 Minuten.

Nach etwa zweieinhalb Stunden war der Grundschulmeister ermittelt. Ungeschlagen setzte sich die Grundschule Stendal Nord mit 9 Punkten (10:0 Tore) vor der GS Seehausen mit 6 Punkten (6:2 Tore), der GS Schinne mit 3 Punkten (4:5 Tore) und der GS Iden mit 0 Punkten (0:13 Tore) durch.

Für die ersten drei Plätze gab es für jedes Mädchen und dessen Betreuer eine Medaille, natürlich ging auch der vierte Platz nicht leer aus. Zusätzlich gab es für alle teilnehmenden Mädchen ein T-Shirt der kommenden Frauen-Fußball-WM und etwas Süßes. Die Siegermannschaft aus Stendal bekam noch einen Wanderpokal überreicht.

Neben dem Turnier bot der SV Eintracht Walsleben als Organisator noch ein Torwandschießen an, welches durch die Mädchen rege in Anspruch genommen wurde. Am treffsichersten zeigte sich Lisa-Marie Griese, sie traf von sechs möglichen Schuss dreimal. Für die Mädchen, Lehrer, Betreuer, Eltern, Zuschauer, Organisatoren und Ausrichter SV Eintracht Walsleben war es eine gelungene Veranstaltung.

Vereinspräsidentin Kerstin Vorlop bedankt sich bei allen Helfern des SV Eintracht Walsleben für ihr tolles Engagement.