Von Jeannette Heinrichs

Arendsee l In der Fußball-Kreisklasse der E-Junioren hat sich der SV Arendsee dank eines knappen 2:1-Sieges im Heimspiel gegen den Diesdorfer SV II den zweiten Platz in der Tabelle zurück erobert. Die DSV-Reserve verbleibt indes auf dem fünften Rang.

Die Gäste aus Diesdorf hatten in der Anfangsphase der Partie mehr vom Spiel und gute Torabschlüsse. Die Mannschaft um Trainer Mario Haupt scheiterte jedoch mehrfach am SVA-Keeper Minh Tung Le. Die Gastgeber indes nutzten gleich ihre erste Möglichkeit zur Führung. Gian Grabowski passte auf Robin Wenzel. Der Stürmer ließ sich nicht lange bitten und vollendete zum 1:0 für die Seestädter (10.).

Danach entwickelte sich weiterhin eine ausgeglichene Partie, in der jetzt aber Arendsee optische Vorteile hatte. Die Diesdorfer Reserve versteckte sich aber keineswegs und hatte durch Pascal Schmeiß in der 18. Minute den Ausgleich auf dem Fuß. Erneut scheiterte er am SVA-Torwart (18.). Drei Minuten später machte Schmeiß es besser und traf nach einem Fehler der Gastgeber, die den Ball nicht klären konnten, zum umjubelten 1:1 (21.).

In den letzten vier verbliebenen Minuten der ersten Halbzeit passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel, so dass es mit dem 1:1 in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel blieb es eine ausgeglichene Begegnung mit Torchancen auf beiden Seiten. In der 27. Minute scheiterte Grabowski mit einem Schuss an DSV-Torwart Luca Bischof, der zur Ecke klärte. In der 39. Minute war Bischof jedoch machtlos. Ein schöner Alleingang von Grabowski endete mit der 2:1-Führung für die Seestädter (39.).

Die letzten elf Minuten des Spiels war es ein Wechselbad der Gefühle. Die Gäste drückten auf den Ausgleich, aber an SVA-Torwart Tung Le war einfach kein Vorbeikommen. Am Ende blieb es beim glücklichen 2:1-Sieg der Gastgeber.

SV Arendsee: Tung Le - Kessler, Bertkow, Quedenfeld, Krüger, Miller, Grabowski, Manitzki (Wenzel, Lau, Plate, Jacobs).

Diesdorfer SV II: Bischof - Prang, Florian, Fleischner, Nier, Elfert, Schmeiß.

Torfolge: 1:0 Robin Wenzel (10.), 1:1 Pascal Schmeiß (21.), 2:1 Gian Grabowski (39.).