Magdeburg (rsc/sgü). Nach dem XI. Kroschke-Cup am vergangenen Freitag hielt der gestrige Sonntag Fußball satt für die zweite Mannschaft des 1. FC Magdeburg bereit. Zunächst traf der Oberligist zur Mittagszeit auf eigenem Platz auf den niedersächsischen Oberligisten VfV Borussia 06 Hildesheim, danach machte man sich auf zum Hallenturnier des 1. FC Lok Stendal.

Gegen Hildesheim gewann die Club-Reserve auf Kunstrasen mit 2:1 (1:0). Rafael Makangu brachte die Club-Reserve nach neun Minuten mit 1:0 in Front. Den zweiten Treffer für den Gastgeber erzielte Christopher Kalkutschke nach 70 Minuten. Hildesheim gelang nur noch in der vorletzten Minute der Endstand.

"Wir hatten zu Beginn mehr vom Spiel, sind verdient in Führung gegangen", so Team-Betreuer Sebastian Günther. Das es beim 1:0 blieb, verdankte der FCM II Keeper Christian Gropius, der zwei, dreimal bravourös klärte.

Voll überzeugen konnte auch Testspieler Christopher Birke, der einst beim MSV Börde kickte und in der ersten Saisonhalbserie beim Schönebecker SV am Ball war. Heute Abend soll nun das entscheidende Gespräch stattfinden.

Gestern Abend gewann die Club-Zweite das Hallenturnier des Verbandsligisten 1. FC Lok Stendal nach Siegen über Post Stendal (5:1), Lok Stendal II (4:0), Viktoria Uenglingen (3:1) und der ersten Mannschaft von Lok Stendal (6:3). Einzig gegen Blau-Gelb Goldbeck verlor das Team, das mit Gino Krumnow auch den besten Spieler stellte, mit 1:3.