Bowling l Magdeburg (vs) Souverän haben sich die beiden Paare des 1. BC Magdeburg mit ihren Bundesligaspielern Dominic Buchmann und Danny Karsten sowie Enrico Strauß und Patrick Linde bei den Landesmeisterschaften im Männer-Doppel in Halle vom ersten Spiel der Vorrunde an hervorragend in Szenen setzen können.

Nur beim Kampf um den dritten Platz wurde es spannend. Hier setzen sich nach einer tollen Aufholjagd in der Zwischen-und Finalrunde Silvio Schultheis und Patrick Machlitt von der VSG Oppin gegen das Überraschungsteam Andre Korb und Denis Becker vom BowlingSportClub Magdeburg und den beiden Halberstädter Adlern Maik Brüggemann und Christopher Ehlert durch.

Im Finale der Frauen blieb es an der Spitze bis zum Schluss offen, wer die Nase vorn haben würde. Einmal mehr behielten die beiden Damen von BC Bowling Stones Magdeburg, Dana Dießner und Kathleen Uhe, die Nerven und gewannen den Titel knapp vor den Buchmanns von den Bowling Devils aus Magdeburg. Einen starken dritten Platz erkämpften die Sandersdorfer Christina Rohowski und Antje Schneider noch vor dem mitfavorisierten Duo Beate Petersen und Nicole Spatzier vom 1. BSV Halle 96.

Das hohe Niveau bei den Herren beweisen die 133 Spiele über 220 Pins, davon 14 über 250 Pins, sechs brachten gar über 270 Pins. Das höchste Einzelspiel warf Danny Karsten (1. BCM), der auch der Aktive mit dem besten Schnitt (226,71) war. Bei den Frauen wurden u.a. sechs Spiele über 230 Pins erzielt. Vivian Buchmann war mit 195,76 im Schnitt und 258 Pins (höchstes Spiel) die Beste des Tages.