Nachdem in den Landesoberligen bereits der Startschuss fiel, beginnt nun auch für die Ostliga-Teams die neue Freiluft-Tennissaison. Den Auftakt vollziehen die Herren 30 des 1. TCM, die am Donnerstag den Berliner SC empfangen.

Sudenburg (mhz/hm) l Für die Herren 30 des 1. TC Magdeburg stellt die Ostliga eine völlig neue Herausforderung dar. Das Team um Andreas Birkigt spielt erst seit dem vergangenen Jahr in dieser Altersklasse und stieg nur durch Glück und besondere Umstände in die Ostliga auf.

Nachdem das Aufstiegsspiel verloren ging, rückten die Sudenburger nur durch den Rückzug einer anderen Mannschaft nach. So kann das Ziel in der ersten Ostliga-Saison nur Klassenerhalt lauten.

Der Pole Maciej Borowiak verließ die Elbestädter, spielt jetzt für Bernburg in der Herren-Landesoberliga und war mit den Saalestädtern zum Saisonauftakt am Sonntag an der Salzmannstraße zu Gast.

"Die Mannschaft möchte künftig nur mit deutschen Spielern antreten, die auch immer verfügbar sind, hier trainieren und nicht finanziert werden müssen", so Michael Heinz. Neu im Team ist Christian Möhrke (vormals Sandanger Halle). Neben Andreas Birkigt und Christian Möhrke zählen Oliver Jentsch, Danilo Bahn, Marko Schimke und Matthias Hoberg zum Kader, der von Michael Heinz trainiert wird.

Am Maifeiertag empfangen die TCM-Herren um 11 Uhr den Berliner SC.

Die Damen des 1. TCM haben sich nach längerer Zeit in die Ostliga zurückgekämpft. Daher lautet das Nahziel ganz klar Klassenerhalt.

Lisa Wächter und Elisa-Maria Hetschke sind studien- bzw schulisch bedingt ausgeschieden. Neu im Team sind die hoffnungsvollen 14-jährigen Talente Sophie Tihomirnova und Leonie Stehlich, die beide vom Nachbarn LuckyFitness Magdeburg (vormals Sportpark Magdeburg) zum TCM kamen.

Coach Michael Heinz muss in den nächsten Wochen improvisieren, denn Tina Troschke kann bedingt durch ihr Studium zurzeit kein Turniertennis spielen, Sybille Pohnert wird aufgrund ihres Medizinstudiums auch nicht immer zur Verfügung stehen.

Neben Mannschaftsführerin Franziska Plate gehören weiterhin noch Linda Wilkerling, Sandra Warmbold und Sabine Lindenau zum Aufgebot.

Sein Punktspieldebüt gibt das neuformierte TCM-Team am Sonnabend um 11 Uhr gegen den Berliner SV.