Herrenkrug l Nach dem im vergangenen Jahr die 9. Beach-Soccer-Stadtmeisterschaft dem damals wütenden Hochwasser zum Opfer gefallen war, findet am Sonnabend die diesjährige Meisterschaft im Strandfußball statt.

Wie die Zahl der bisherigen Austragungen zeigt, ist der hiesige Stadtfachverband im Sand schon seit zehn Jahren aktiv, damit Vorreiter in Sachen Beachfußball im Land. Zudem wurde bereits zweimal ein eigenständiger Frauen-Beach-Meister ermittelt, was in Sachsen-Anhalt ebenfalls noch einen Nachfolger sucht.

Das Turnier an sich kann gar auf eine noch längere Entstehungsgeschichte verweisen. Vor gut 20 Jahren trafen sich erstmals auf einem Betriebshof in Irxleben acht Vereins- und Sponsorenmannschaften, um den ersten Beachsieger zu ermitteln. Von Anfang an mit dabei die Mitarbeiter der Firma AdCOM, mit welcher der Stadtfachverband seit Beginn auch die Stadtmeisterschaften gemeinsam organisiert und durchführt.

Bisher trugen sich zweimal der FC Zukunft sowie je einmal der MSV Börde, die SG Handwerk, der SSV Besiegdas 03, der MSV 90 Preussen, der SV Aufbau/Empor Ost und der SV Eintracht in die Siegerliste der Männer ein. Bei den Frauen sicherte sich zweimal der Magdeburger FFC den Titel. Mit dem SSV Besiegdas 03, dem MSV 90 Preussen, dem SV Eintracht und dem Magdeburger FFC sind vier einstige Titelträger auch in diesem Jahr dabei. Ein Novum ist auch die Teilnahme zweier Preussenvereine aus der Stadt.

In diesem Jahr haben neun Männermannschaften sowie drei Frauenteams ihre Teilnahme zugesagt. Der Startschuss ist für um 10 Uhr geplant, wobei das Frauenturnier erst um 12 Uhr beginnt.

Die Teams spielen nach dem Modus "Jeder gegen jeden" um die von der Magdeburger Stadtsparkasse gestifteten Pokale. Ermittelt werden zudem im Frauen- und Männerturnier der/die beste Torhüter, der beste Spieler bzw. Spielerin sowie der beste Torschütze bzw. Torschützin. Die Spielzeit beträgt durchgehend sieben Minuten und wird wie in den vergangenen Jahren den Teilnehmern gerade im konditionellen Bereich alles abverlangen.