Einen souveränen 4:0 (2:0)-Erfolg erspielten sich die U-15-Junioren des 1. FC Magdeburg gegen Borea Dresden, bleiben dadurch punktgleich mit Spitzenreiter RB Leipzig in der Tabelle vorn dabei.

Cracau (nst) l Das Aufeinandertreffen beider Mannschaften stand unter relativ klaren Vorzeichen - der Tabellenzweite traf auf den Tabellenletzten. So entwickelte sich vom Anpfiff an ein Spiel auf das Tor der Gäste, die sich zunächst darauf beschränkten, zu elft in der eigenen Hälfte ihr Tor zu verteidigen. Die junge Magdeburger Elf kombinierte flüssig, vermochte es jedoch in den Anfangsminuten nicht, sich im gegnerischen Strafraum entscheidend in Szene zu setzen.

So dauerte es bis zu 15. Minute, ehe Martin Gille die Führung für seine Farben erzielte. Nach einem Freistoß von der rechten Seite markierte der aufgerückte Verteidiger mit einem platzierten Schuss das 1:0. In der 29. Minute erhöhte Marcel Hommel nach Vorabeit des agilen Marc Plewa aus spitzem Winkel gekonnt auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Chancen der Gäste gab es im ersten Durchgang schlichtweg nicht.

Voller Tatendrang wollte der FCM mit Beginn des zweiten Durchganges an die gute Leistung aus Halbzeit eins anknüpfen, jedoch hatten die Gäste etwas dagegen, kamen durch Konter ihrerseits zu zwei Halbchancen, die der aufmerksame Keeper Liesegang im Tor der Magdeburger aber vereitelte. Es sollte zehn Minuten dauern, ehe die Jungs von Trainer Nick Struy sich wieder auf ihr Spiel besannen und die Elbflorenzer mehr unter Druck setzten.

In der 58. Minute erzielte der eingewechselte Jan Eric Hempel nach einem schönen Solo das 3:0 für die Blau-Weißen per Schuss vom Sechzehner. Weitere Möglichkeiten durch Brunner und Jürgen blieben ungenutzt, so dass es dem eingewechselten Tim Siersleben vorbehalten blieb, nach guter Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Wanzek den 4:0-Endstand zu erzielen.

"Die Jungs haben die Aufgabe heute sehr gut angenommen und eine über weite Strecken konzentrierte Leistung gezeigt.", bilanzierte Trainer Struy nach dem Schlusspfiff. Im nächsten Punktspiel treffen die Elbestädter auf den Tabellenachten FC Carl Zeiss aus Jena.

FCM: Liesegang - Farwig (50. Jürgen), Mai (53. Siersleben), Lehmann , Gille, Zentrich (50. Temp), Hommel (53. Hempel), Siebenhüner, Heinemann - Plewa (57. Wanzek), Löder (50. Brunner)