Sülzegrund (vs) l Die Ermittlung der diesjährigen Einzel-Landesmeister im Bowling begann im Bowlingcenter World Magdeburg mit der Vorrunde. Am Start waren zehn Damen und 32 Herren.

Wie auch schon bei den vorangegangenen Mannschafts- und Doppel- sowie Mixed- Meisterschaften bedeutete das einen starken Rückgang der Teilnehmerzahlen. Die Zwischenrunde und das Finale in der gewohnten Round Robin Runde wurde im Bowlingcenter "Bowling Star" in Halle ausgespielt.

Sandra Ginter vom BC "Flying Pins" Genthin wurde ihrer Favoritenrolle bei den Damen vollauf gerecht. Sie führte von Anfang an und verwies ihre stärkste Verfolgerin Jessica Richter (1. BV Bad Lauchstädt) mit 160 Pins klar auf den zweiten Platz. Der bis zuletzt stark umkämpfte dritte Platz zwischen Steffi Bach (VSG Oppin) und Christina Rohowski (Union Sandersdorf) wurde letztendlich verdient eine Angelegenheit der Oppinerin. Beste Magdeburgerin war Anett Gotsch vom BSC Magdeburg auf Platz fünf.

Bei den Herren ging es weitaus spannender und niveauvoller zu. Allein zwölf Spieler erreichten in der Vorrunde einen Schnitt von über 200 Pins. Marcel Wagner vom 1. Sangerhäuser BC bewies ein weiteres Mal seinen momentan fantastischen Lauf. Diesmal ging er mit einem tollen Schnitt von 238,83 nach sechs Spielen in Führung. Einer der hochgehandelten Favoriten, Enrico Strauß, Bundesliga-Spieler vom 1. Bowlingclub Magdeburg, fand sich vorerst auf dem sechsten Platz wieder.

In der Zwischenrunde am zweiten Tag in Halle kam dann der energische Konter von Strauß. Ein Schnitt von 232,33 katapultierte ihn auf den ersten Platz, den er auch in der Finalrunde gegenüber allen energischen Angriffen seiner Verfolger souverän verteidigen konnte.

Hinter dem Landesmeister aus Magdeburg bewies einmal mehr Silvio Schultheis (VSG Oppin), dass mit ihm bis zum letzten Wurf (bester Final-Schnitt mit 220,20) gerechnet werden muss. Er verwies den Aufsteiger der Saison, Marcel Wagner (1. Sangerhäuser BC), auf den für ihn beeindruckenden dritten Platz.

Drei Final- bzw. Podestplätze ist die wiederholt starke Gesamtleistung der VSG Oppin als bester Verein der diesjährgen Landesmeisterschaften.

Bilder