Der MSV Börde II (2:2 gegen den TSV Hadmersleben) und Germania Olvenstedt (1:3 in Heyrothsberge) blieben in ihren Landesklasse-Nachholspielen am Gründonnerstag sieglos. Bester Mann bei den Stadtfeldern war einmal mehr Keeper André Prief, der seiner Mannschaft den Punktgewinn rettete.

Stadtfeld. Eigentlich hätte die Börde-Reserve nach dem 2:0-Erfolg bei Germania Olvenstedt mit breiter Brust antreten können, doch davon war über weite Strecken nichts zu sehen. Die erste Chance hatten die Stadtfelder, wobei zunächst Stefan Arns am Gästekeeper scheiterte und Stefan Kauczor den Nachschuss über den Kasten setzte (27.).

Nun war Bewegung im Spiel und Prief musste zweimal gegen Hentrich klären (32., 34.). In der besten Börde-Phase hatte Julien Stellmacher nach Pass von Arns die Führung auf dem Fuß, traf den Ball jedoch nicht richtig (38.). Eine Minute später war dann Kapitän Tom Lüddecke zur Stelle, der einen abgefälschten Schuss von David Nordt aus Nahdistanz zum 1:0 über die Linie drückte (39.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste druckvoller aus den Kabinen. Prief musste zunächst gegen Hinz retten (49.) und hatte eine Minute später Glück, als ein Kopfball von Kittelmann knapp drüber ging (50.). Auch gegen Hentrich (53.) sowie Manegold (63.) blieb der Börde-Schlussmann jeweils Sieger.

In der 71. Minute war jedoch auch der bis dahin überragende Akteur der Stadtfelder chancenlos, als einmal mehr Hentrich im Zentrum freigespielt wurde und den Ball an Prief vorbei zum 1:1 ins Tor spitzelte.

Beide Mannschaften wollten nun den Sieg und es wurde hektischer. Die besseren Karten schienen zunächst die Platzherren zu haben, denn in der 86. Minute bediente Stellmacher Ron Lüter, der sehenswert zum 2:1 vollendete. Überflüssig war hingegen der provokative Jubel des Passgebers direkt vor der Gästebank, den Referee Ralf Lorenzat aus Genthin mit Gelb-Rot bestrafte.

Kurz vor Schluss erreichte erneut ein Zuspiel durch die Mitte den in abseitsverdächtiger Position befindlichen Jakobs, der ohne Mühe zum 2:2-Endstand taf.

MSV Börde II: Prief - Junge, Scharge, Nordt (65. Matheja), Lüddecke, Sommer, Stellmacher (86. Gelb-Rote Karte), Arns (70. Hesse), Lüter, Held, Kauczor (60. Seeger). Tore: 1:0 Lüddecke (39.), 1:1 Hentrich (71.), 2:1 Lüter (85.), 2:2 Jakobs (89.).

Heyrothsberge - Germania Olvenstedt 3:1

Mit den ersten zehn Minuten konnten die Olvenstedter in Heyrothsberge noch zufrieden sein, doch dann wurde nahezu komplett der Faden verloren. Die Gastgeber präsentierten sich aggressiver und spielfreudiger. Hinzu kam das Glück, dass nahezu mit dem Pausenpfiff die Führung gelang. Völckel traf mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:0-Pausenstand (45.).

Nach der Kabinenansprache von Co-Trainer Bastian Müller, der den aus persönlichen Gründen abwesenden Herrmann vertrat, kamen die Gäste mit einer anderen Körpersprache zurück auf den Platz. Und prompt fiel der Ausgleich. Nach einem Freistoß von Andreas Bode brauchte Thomas Zabel am langen Pfosten nur noch den Fuß hinhalten (47.).

Als René Müller einen Ball an der Eckfahne vertändelte, Schlussmann Matthias Voigt die folgende scharfe Eingabe nur abklatschen konnte, hatte der nachsetzende Thiem beim 2:1 keine weiteren Probleme (73.). Germania drängte auf den erneuten Ausgleich, aber alle Bemühungen blieben erfolglos. Die endgültige Entscheidung fiel in der 88. Minute, als wiederum Völckel das entscheidende 3:1 für Union erzielte.

Germania Olvenstedt: Voigt - Hallbauer, Sander, Müller, Zabel, Kohrmann, Bode, Schröter (63. Schulze), Gasch (78. Bauerfeind), Rosenberger (76. Dinter), Neumann. Tore: 1:0 Völckel (45.), 1:1 Zabel (47.), 2:1 Thiem (73.), 3:1 Völckel (88.).

ZLG Atzendorf - SV Altenweddingen3:1

SV Seehausen - Empor Kl. Wanzleben1:0

U. Heyrothsberge - Germ. Olvenstedt3:1

MSV Börde II - TSV Hadmersleben2:2

SV Irxleben - U. HeyrothsbergeMo., 14.00

TSV Zerbst - TuS Neustadt30.04., 15.00

1.FSV Barleben2563:2455

2.Rot-Weiß Zerbst2446:2552

3.SV Irxleben2452:2846

4.Eintracht Gommern2561:3943

5.SV Seehausen/B.2536:2142

6.TuS Neustadt2451:3141

7.Germania Olvenstedt2560:4540

8.Union Heyrothsberge2438:3335

9.TSV Hadmersleben2544:5232

10.ZLG Atzendorf2541:4531

11.MSV Börde II2529:4631

12.SV Altenweddingen2532:4530

13.Arminia Magdeburg2527:4123

14.Empor Kl. Wanzleben2530:5421

15.1. FSV Nienburg2534:6321

16.BSV 79 Magdeburg2519:7111