Magdeburg (nre/gmo). Das namentlich sehr gut besetzte Handball-Nachwuchsturnier des SV Post Telekom Schwerin für E- und D-Jugend-Mannschaften um den Digital-Cup mit jeweils 15 Mannschaften aus ganz Deutschland wurde von den Magdeburger SCM- Mannschaften klar beherrscht.

Die E-Jugend-Handballer des SC Magdeburg um Trainer Gerhard Most konnten alle ihre Spiele gegen den HSC Hannover (17:8), den SC Hamm (25:0), die SG Soltau (16:5), den Gastgeber Post Telekom Schwerin (24:0) und den SV Fredenbeck (17:7) souverän gewinnen und wurden klarer Sieger in ihrer Altersklasse.

Die D-Jugend, die kürzlich in Dessau in überzeugender Art und Weise auch Handball-Landesmeister Sachsen-Anhalts wurde, startete mit zwei ausgeglichenen Mannschaften in verschiedenen Vorrundengruppen in das Turnier.

Dabei setzte sich die erste Mannschaft des SC Magdeburg gegen die SG Flensburg-Handewitt mit 23:8 und sowie gegen den VfL Gummersbach mit 23:9 durch. Die zweite Mannschaft des SC Magdeburg siegte gegen den SC Hamm mit 17:7 und gegen die SG Soltau mit 25:7.

Damit standen beide Mannschaften in der Finalrunde der drei besten Mannschaften (Gruppensieger), die durch die HSG Augustdorf/Hövelhove aus der Nähe Lemgos komplettiert wurde. Das spannendste Spiel des Wochenendes wurde jedoch das Spiel zwischen den beiden SCM-Mannschaften, welche mit großer Leidenschaft um jeden Ball kämpften und das handballerische Können des Magdeburger Handballnachwuchses in Schwerin demonstrierten. Am Ende stand es 12:12, so dass die Spielergebnisse gegen den Mitbewerber jetzt zum Zünglein an der Waage wurden.

Der SCM II legte vor, startete bis zur Halbzeit mit einem 12:2-Lauf gegen die HSG und gewann am Ende deutlich mit 17:5 Toren.

Dann traten die Jungen des SCM I gegen den gleichen Gegner hoch motiviert an, konnten jedoch ihre Nerven nicht immer im Zaum halten und gewannen "nur" mit 15:9-Toren. Damit hatte der SCM II das bessere Torverhältnis und den ersten Platz gesichert. Beide Mannschaften konnten daraufhin verdient die Medaillen vom stellvertretenden Schweriner Bürgermeister in Empfang nehmen. Zudem wurden Ma-rius Schwarz als Bester Spieler sowie Leo Bauske als Bester Torhüter geehrt.

SCM DI: Link, Felske – Fritzke, Ilgenstein, Richter, Kluge, Danowski, Heise, Wirth, Van Steenkiste.

SCM DII: Bauske – Lutze, Latsouk, Hübner, Stähr, Schnurra, Schwarz, Effenberger, Schülke, Helbig.

SCM E: Mohs, Walter, Baumgarten – Keil, Bolecke, Weide, Liesegang, Schöll, Hollburg, Maruhn, Tiedemann.