Magdeburg ( cop ). Mit einem schwer erkämpften 2 : 1-Arbeitssieg im Nachholspiel gegen den SV Braunsbedra begann für die zweite B-Junioren-Mannschaft des 1. FC Magdeburg der Start in die Rückrunde der Fußball-Verbandsliga.

Zunächst fanden die Magdeburger Akteure überhaupt nicht ins Spiel, verstrickten sich in umständliche und wirkungslose Aktionen. Ledigleich zwei Torchancen für Nico Jentzsch, die leichtfertig vergeben wurden, sorgten für Gefahr. Bei den Angriffen des SVB stand die Magdeburger Defensive um Fabian Volk und C-Juniorenspieler Tim Schaarschmidt noch recht sicher.

Mit Beginn der zweiten Hälfte nahm die Partie Fahrt auf, als Braunsbedra durch eine Bogenlampe aus rund 30 Metern in Führung ging. Nun machten die Magdeburger mehr Druck und kamen zwangsläufig zu Torchancen. Während Terasa noch knapp vorbeizielte, machte es Jonas Fischer ( 52. ) besser und verwertete ein Saager-Zuspiel zum Ausgleich.

Während bei den Gästen die Kräfte zusehends schwanden, konnte der FCM nochmals deutlich zulegen und erzielte nach einem Eckball von Maik Schulz durch den Kopfball-Treffer von Bastian Thiel ( 79. ) den Siegtreffer.

1. FC Magdeburg II : Block – Thiel, Volk, Schaarschmidt, Wetzel, Fischer, Saager, Koch ( 54. Ladewig ), Hoppe, Terasa, Jentzsch ( 70. Schulz ).

Ein Bericht vom 8 : 4-Erfolg der A-Junioren des MSV 90 Preussen beim FC Grün-Weiß Piesteritz liegt nicht vor.