Eichenweiler ( dho ). In seinem zweiten Vorbereitungsspiel bezwang Fußball-Landesklasse-Vertreter SV Fortuna den Verbandsligaelften 1. FC Romonta Amsdorf am Ende verdient mit 2 : 0 ( 2 : 0 ). Alexander Wichmann brachte die Neustädter nach acht Minuten mit 1 : 0 in Führung, ehe André Suchanek nur elf Minuten später per direkt verwandelten Freistoß den 2 : 0-Endstand erzielte.

Der Gast aus dem Süden Sachsen-Anhalts begann druckvoller, doch die Hausherren standen in der Defensive gewohnt sicher. Als acht Minuten gespielt waren, umspielte Wichmann, nach schöner Kombination über Spieler, Helmecke und Wöge, den Amsdorfer Schlussmann und schob zur 1 : 0-Führung ein.

Nur elf Minuten später war es wiederum Wichmann, der einen Fehler des Gäste-Liberos nutzte, doch durch ein rotwürdiges Foul von Romonta-Keeper Höllriegel gestoppt wurde. Den fälligen Freistoß aus 25 Metern zirkelte Fortuna-Kapitän Suchanek dann gekonnt an den Innenpfosten und zum 2 : 0 ins Gäste-Gehäuse. In der Folge weiterhin harmlose Angriffe der Gäste, die immer wieder in der starken Fortuna-Defensive verebbten. So blieb es zur Pause beim verdienten 2 : 0 für die Platzherren.

Nach dem Seitenwechsel ging die Ordnung der Fortunen durch zahlreiche Wechsel etwas verloren. Somit kamen die Gäste zu einigen guten Gelegenheiten. Nach 57 Minuten hatte Schubert im Fortunagehäuse Glück, als ein Kopfball nur den Pfosten traf. Doch zwei Minuten später mussten die Amsdorfer auf der eigenen Linie klären, nachdem Wichmann eine Eingabe schon am Gäste-Keeper vorbeigeschoben hatte.

Auf der Gegenseite verweigerte Schiedsrichter Naujocks Romonta einen Elfmeter, als Wöge seinen Gegenspieler beim Schussversuch zu Boden zog. Doch im weiteren Spielverlauf fand der Gastgeber seine Linie wieder. So blieb es dann am Ende beim verdienten Sieg der Neustädter.

SV Fortuna : Schubert – Kreibe, Apel, Wöge, Augenstein, Suchanek, Einecke, Schönijahn, Helmecke, Wichmann, Spieler ( Ott, Döring, Kwast, Liecke ).