Sangerhausen / Magdeburg

( jvo ). In der Rosenstadt Sangerhausen fanden die ersten Landesmeisterschaften der Ringer des Jahres 2010 statt.

Der Magdeburger SV 90 nahm mit zehn Sportlern an den Titelkämpfen im klassischen Stil teil. Mit bereits ansprechenden Leistungen erkämpften sich die Lemsdorfer Ringer sechs Landesmeistertitel und insgesamt zehn Plätze auf dem Siegertreppchen.

Mit durchweg klaren Siegen erkämpften sich Marius Seeck ( Jugend A- 58 kg ), Max Zander ( B- 38 kg ), Karan Mosebach ( B- 54 kg ) und Waleri Syrissov ( C- 42 kg ) souverän den Landesmeistertitel in ihrer Gewichtsklasse. Alle Titelgewinner starteten erstmals in der neuen Altersklasse. Bei den jüngsten Ringern der Jugend D gewannen Abdulla Daudov ( 25 kg ) und Pascal Rappholz ( 46 kg ) ebenfalls klar den Titel eines Landesmeisters.

Bis ins Finale kämpfte sich Fabian Seifert ( C- 42 kg ), unterlag dort aber seinem Vereinskameraden Syrissov und wurde Landes-Vizemeister. Auf dem bronzenen Rang platzierten sich Oliver Pietzsch ( B- 54 kg ), Alexander Wobser ( B- 58 kg ) und Eddy Fölsch ( D- 34 kg ).

Nun gilt es für die MSVAthleten, die Zeit bis zu den in zwei Wochen ebenfalls in Sangerhausen stattfindenden Freistil-Landesmeisterschaften der Jugend A, B und C sowie der Männer intensiv zu nutzen, um sich dort in ihrer Spezialdisziplin mit guten Leistungen für eine Teilnahme an den Mitteldeutschen oder Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.