Magdeburg ( msc ). Nach zuletzt fünf Heimspielen und fünf Punkten müssen die Billardspieler des 1. BC Magdeburg am kommenden Wochenende zu zwei Auswärtsspielen nach Berlin.

Aus den Hinspielen gegen die Billardakademie Berlin und Berolina Berlin sind immerhin drei Punkte zu verteidigen. Dass dies auch ohne den dänischen Spitzenmann Dion Nelin möglich ist, haben die Elbestädter gerade in den letzten Spielen bewiesen, als teilweise mit zwei Ersatzspielern agiert werden musste. Mit Stepan Kohout steht wiederum ein tschechischer Spieler im Aufgebot der Mannschaft. Diesmal sind die Wettervorhersagen besser, so dass eine Anreise aus Prag kein Problem darstellen sollte.

Beide Berliner Mannschaften dürften indes hoch motiviert sein, stehen sie doch im unteren Tabellenbereich und benötigen dringend Punkte gegen den Abstieg.

Gespannt sind die Magdeburger auf die Samstag-Begegnung gegen die Billardakademie Berlin. Dort könnte es sein, dass ein türkischer Weltklassemann kurzfristig eingeflogen wird, um die Punkte zu holen. Die Magdeburger sind jedenfalls bestens gerüstet und wollen ihren zweiten Platz in der Tabelle sichern.