Lemsdorf. Im Nachholspiel der Fußball-Landesklasse vom 10. Spieltag setzte sich Gastgeber MSV 90 Preussen am Donnerstagabend mit 2 : 0 gegen den Aufsteiger Polizei-SV durch. " Matchwinner " war der eigentliche Trainer der Verbandsliga-Elf der Lemsdorfer, Dirk Hannemann, der mit seinen beiden Treffern ( 58 ., 74. ) die drei Punkte sicherte.

Mit diesem Erfolg nehmen die Schützlinge von Trainer Andreas Sonnenberg nun den neunten Rang ein. Den Gästen gelang nach dem 1 : 1 in Irxleben am vergangenen Wochenende keine weitere Überraschung, wodurch ein Heranpirschen an die Nichtabstiegsplätze verpasst wurde.

Vom Anpfiff weg nahmen die Gastgeber das Geschehen auf dem Platz in die Hand. Nach sieben Minuten nagelte Hannemann einen Freistoß aus knapp 30 Metern an den Innenpfosten. Aus Kurzdistanz versuchte sich Christian Behrend vier Minuten später nach einer Hannemann-Ecke, doch PSV-Keeper Kay Ostermann konnte den Ball abwehren. Im Gegenzug hatten auch die " Polizisten " ihre erste Gelegenheit. Ronny Mittendorf wollte Morten Dobberahn per Bogenlampe überwinden, doch der junge Preussen-Schlussmann fischte den Ball locker herunter ( 11. ).

Die Preussen hatten die Partie fest im Griff, doch nur wenige Chancen konnten herausgespielt werden. Maxim Faber vergab noch die besten Gelegenheiten ( 22 ., 27. ) bis zur Pause.

Auch nach dem Pausentee änderte sich das Bild nicht. Der PSV vertraute auf das Glück und wollte lange das Unentschieden halten. Dafür gelang jedoch zu wenig in der Offensive. Außerdem nahm der Druck der Preussen weiter zu. Bei einem langgezogenen Hannemann-Freistoß auf den langen Pfosten spekulierte Ostermann, anstatt zum Ball zu gehen. Mit Hilfe des Innenpfostens überquerte das Spielgerät in der 58. Minute die Torlinie zum 1 : 0. Nun ließen jedoch auch die Preussen nach und verwalteten das Ergebnis. Dem PSV fehlte jedoch die Kraft, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Spätestens mit dem zweiten Treffer von Hannemann, einem Flachschuss mit links in der 74. Minute, war die Partie entschieden.

Preussen II : Dobberahn – Walzak, Hoffmann, Frank, Risch, Oberhack, Hannemann, Meier, Faber, Ginter, Behrend. Polizei-SV : Ostermann – Ewald, Friedrich, M. Bastian ( 82. A. Bastian ), Heyer, Karg, Mittendorf, Ambrosch, Feuerstack, Pickut, Petsch.