Die Magdeburg Virgin Guards haben in der Regionalliga Ost der American Footballer nicht nur den direkten Vergleich gegen die Frankfurt ( Oder ) Red Cocks gewonnen, sondern sichern sich außerdem vorzeitig die Meisterschaft in der Regionalliga Ost und das Recht an den Play-offs teilzunehmen.

Frankfurt / Oder. Viel spannender hätte es am Sonnabend nicht zugehen dürfen. Erst in der letzten Spielminute schoss Christian Wiegel ein FieldGoal für die Virgin Guards und erzielte das 24 : 23 für die Gäste.

Die Zeichen für einen Sieg standen schlecht. Als dann die Offense nach einem schlechten Snap beim Punt ein Safety kassierte und auf der Anzeigetafel ein 2 : 0 zu erblicken war, mussten sich die Virgin Guards erst einmal sammeln. Ein Touchdown der Oderstädter kam schon im nächsten Drive. Zwar konnte eine Two-Point-Conversion abgewehrt werden, doch mit einem 0 : 8 wollte die Garde eigentlich nicht in die Halbzeitpause gehen. Dabei erreichte sie schon früh in einem Interception-Return-Touchdown durch Adrien Kellman die Endzone. Lediglich Flaggen auf dem Grün verhinderten Punkte.

Eben dieser gewitzte Kanadier holte die Magdeburger zurück ins Spiel. Im zweiten Drive des dritten Quarters fing er erneut einen Ball ab und tanzte sich durch die Abwehr in die Endzone. Für die Zusatzpunkte ( PAT ) an diesem sehr windigen Tag war Stamm-Kicker Christian Wiegel zuständig und er ließ keine Punkte liegen. Mannschaft und Fans waren wieder da ! Doch die Antwort der Hähne folgte sofort. Aus dem 8 : 7 wurde kurzerhand ein 14 : 7. Das Special-Team verhinderte den Zusatzpunkt. Jerell Jones lief Sekunden danach vorbei am gesamten Frankfurter Team bis er wenige Yards vor der Endzone zu Fall gebracht wurde. Trotzdem schloss er anschließend mit Punkten ab – 14 : 14 nach einem PAT durch Christian Wiegel.

Nach mehreren unvollständigen Pässen entschieden sich die Gastgeber für ein Fiel Goal, welches zum 17 : 14 führte. Im 16. Drive der Begegnung machten es die Virgin Guards besser und erzielten einen Touchdown durch einen Pass von Quarterback Matt Crockett auf Tino Euler und übernahmen erstmals die Führung. Der PAT ging routiniert durch die Torstangen zum 17 : 21. Doch das war noch nicht der Sieg. Berechnend spielten die Oderstädter den vierten Versuch aus und landeten mit einem Pass weitere sechs Punkte. Die Führung war dahin.

Doch jetzt waren die Elbestädter am Zug. In günstiger Feldposition startete Jones durch und lief in die Redzone der Hähne. Es folgte ein Touchdown-Lauf, der aberkannt wurde. Christian Wiegel musste richten, was keiner mehr richten konnte. In der letzten Spielminute schoss er trotz steifer Briese das 23 : 24 und somit die Siegpunkte zur Meisterschaft.