Friedenweiler ( mus ). Kürzlich fand das 8. Pokal-Schießen um den Pokal des Präsidenten des Polizei-SV Magdeburg auf dem Schießstand Burgstall statt. An diesem Tag fiel in drei Einzelwettkämpfen die Entscheidung über den diesjährigen Gewinn des jeweiligen Wanderpokales.

In der Entscheidung Kleinkaliberpistole bei den Frauen hatte, wie in den vergangenen zwei Jahren, Jana Kohl das beste Trefferergebnis mit 164 Ringen, vor Kathrin Müller mit 155 Ringen und Silvia Lampe mit 145 Ringen. Da Schützenschwester Jana Kohl den Wanderpokal drei Jahre in Folge gewann, ging dieser Pokal in ihren Besitz über.

Bei den Männern gewann mit der Großkaliberpistole Uwe Mohs mit 159 Ringen, vor Ulrich Trimkowski mit 148 Ringen und Karl-Heinz Hagendorf mit 147 Ringen.

Bei der Entscheidung drei Schuss mit der Kleinkaliberpistole hatte bei den Gästen Antje Gruner mit 27 Ringen die ruhigste Hand. Sie setzte sich vor Maik Baumhaier mit 25 Ringen und Klaus Gruner mit 23 Ringen durch.

Am gleichen Tag fi elen noch zwei weitere Entscheidungen beim 3. Schießen mit Halbautomaten um den Kohl-Pokal, welcher jedes Jahr von Schützenbruder Klaus-J ürgen Kohl gestiftet wird.

Bei den Frauen dominierte ebenfalls Jana Kohl mit 93 Ringen vor Kathrin Müller mit 85 Ringen und Gundula Kohl mit 83 Ringen. Bei den Männern gab es einen an Spannung kaum zu überbietenden Wettkampf. Hubert Glanz, Lars Henning und Uwe Mohs kamen jeweils auf 87 Ringe. Auf Grund des besseren Trefferbildes setzte sich letztendlich Glanz vor Henning und Mohs durch.