Magdeburg ( rsc ). Wie das Verbandsgericht des Fußball-Landesverbandes gestern offiziell mitteilte, hat Landesligist SG Handwerk am vergangenen Montag seine Berufung gegen das Urteil des Sportgerichtes des Verbandes in Bezug auf die Revidierung des Spielergebnisses der Ausscheidungsrunde des Landespokalwettbewerbes gegen die SG Blau-Weiß Gerwisch schriftlich zurückgezogen.

Zwar hatten sich die Neustädter mit 2 : 1 n. V. durchgesetzt. Doch legte Gerwisch auf Grund des Einsatzes zweier ihrer Meinung nach unberechtigt mitwirkender Akteure bei der SG Handwerk Einspruch gegen die Spielwertung ein und bekam Recht. Die Verhandlung vor dem Verbandsgericht sollte am Dienstag erfolgen.