Auch an diesem Wochenende bereiten sich die Fußballer des Landkreises Börde wieder eifrig in Testspielen auf die Rückrunde vor. Der Oschersleber SC geht diese mit drei Neuzugängen an.

Landkreis l Vom Harzoberligisten Blau-Weiß Schwanebeck stießen Gabriel Lorenz (28 Jahre), Dries Barner (25) und Ronny Rockitta (32) zum Verbandsligisten. Nachdem die ersten beiden Test des OSC - gegen den TSV Hadmersleben und bei Germania Olvenstedt - aufgrund der Witterungsbedingungen ausgefallen sind, können sich die Neuzugänge, die sich allesamt im Mittelfeld zuhause fühlen, morgen erstmals im Kader des Verbandsligisten versuchen. Die Oschersleber treten beim SV Lok Aschersleben an. Eventuell wird aus dem Freundschaftsspiel sogar ein Blitzturnier, denn auch von Stahl Thale lag eine Anfrage bei den Ascherslebern vor. Spiel- oder Turnierbeginn soll um 14 Uhr sein.

Weitere Testspiele haben die Oschersleber für den 15. Februar, 14 Uhr, bei Fortuna Magdeburg, für den 19. Februar, 18.30 Uhr beim FSV Schöningen und für den 1. März, 15 Uhr, beim MTV Frellstedt vereinbart. Länger pausieren muss wohl OSC-Akteur Oliver Schmidt, der sich mit Rückenproblemen (Bandscheibe) herumplagt. Der OSC-Vorstand und seine Mitspieler wünschen ihm alles Gute.

Auch der TSV Völpke freut sich über einen Neuzugang in der Winterpause. Mit Nils Schräder kehrt ein Routinierter Spieler zum TSV zurück, der vor einigen Jahren schon einmal das Trikot der Völpker trug. Er ist sicherlich eine Verstärkung. Mit ihm und Trainer Ingo Herrmanns, der ebenfalls wieder die Töppen schnürt, will das Tabellenschlusslicht der Verbandsliga wieder mehr Stabilität in die Defensive bekommen. Im zweiten Test - der erste endete mit einer 0:3-Pleite in Barleben - treten die Völpker morgen um 14 Uhr bei Fortuna Magdeburg an. Nicht mehr mit dabei sind dann Axel Wolter und Denny Herzberg, die den Verein verlassen haben.

 

Bilder