In der 22. Runde der Fußball-Bördeliga am Sonnabend um 15 Uhr fährt Tabellenführer Blau-Weiß Neuenhofe ins Wormsdorfer Allertal.

Landkreis Börde. Das Duell der Landesklasse-Absteiger steigt zwischen der SG Klinze/Ribbensdorf und dem TSV Völpke II.

Allertal Wormsdorf - Blau-Weiß Neuenhofe (Hinspiel 3:4). Gegen den Spitzenreiter droht den Allertalern die vierte Niederlage in Folge und damit bleibt der Kampf um den Klassenerhalt weiter auf der Tagesordnung. Die Blau-Weißen kommen mit 13 Punkten aus fünf Partien als bestes Rückrundenteam. SR: Daniel Schlüter/Adrian Dörge/Marcel Rabe

Ummendorfer SV - 1. FC Oebisfelde (2:4). Trotz der 2:3-Niederlage in Süplingen können die Ummendorfer optimistisch auflaufen, wenn sie an die schwungvolle zweite Halbzeit anknüpfen. Der 1. FC Oebisfelde braucht zweifellos eine Steigerung und muss mehr Konstanz in seine Leistungen bringen, um weiter ernsthaft in der Spitzengruppe mitzumischen. Dabei setzen die Allerstädter in Ummendorf wieder auf ihren Torjäger Martin Heinze. SR: Thomas Preuß/Benno Jacob/Ricky Kuhs

Osterweddinger SV - Grün-Weiß Süplingen (1:4). Nach nur drei Zählern in der Rückrunde muss der Neuling weiterhin nach unten schauen und möchte den Abstand zu den derzeitigen Abstiegsrängen nicht kleiner werden lassen. Bei den Grün-Weißen als Vierter läuft die Rückrunde mit vier Siegen in vier Spielen dagegen optimal. SR: Tino Sommermeyer/Ulrich Förster/Udo Neumann

Oschersleber SC II - SV Hohendodeleben (4:5). Die Platzherren haben den Kampf gegen den Abstieg noch lange nicht aufgegeben, wie drei Rückrundensiege beweisen. Jetzt gastiert der Tabellenzwölfte im Jahnstadion. Die Hohendodeleber konnten sich mit ihrem ersten Sieg im Kalenderjahr beim 3:1 gegen den Osterweddinger SV erst einmal etwas Luft nach unten verschaffen. SR: Stefan Nowak/Heiko Stapel/Gerald Heuer

Eintracht Gröningen - SV Groß Santersleben (1:3). Mit dem fast schon sensationellen 1:0 in Völpke setzte die Eintracht ein dickes Ausrufezeichen im Abstiegskampf, wurden doch die guten Leistungen endlich einmal mit Punkten belohnt. Doch der Weg aus dem Keller ist noch sehr lang. Die Gäste, mit 30 Zählern als Siebenter im Niemandsland der Tabelle, können unbeschwert anreisen, werden aber gewarnt sein und die Aufgabe entsprechend ernst nehmen. SR: Rainer Wielinski/Ramona Scheer/Klaus Stock

SG Klinze/Ribbensdorf - TSV Völpke II (2:1). Schaut man auf die Rückrundentabelle, stehen sich die Landesklassen-Absteiger als Kellerkinder gegenüber. Nur diese beiden Teams sind hier noch sieglos. Während die Gastgeber den erneuten Fall wohl kaum noch verhindern können, ist der Herbstmeister nun schon sieben Zähler vom Spitzenplatz entfernt. Gelingt der SG nach dem 1:1 gegen Samswegen nun endlich der erste Heimsieg? SR: Helmut Harpke/Rene Knopp/Leon Kocherscheid

SV Hötensleben - TSV Niederndodeleben (1:0). Nach dem leistungsgerechten 1:1 in Samswegen erwartet der SV Hötensleben nun mit dem TSV eine weitere Mannschaft ohne Rückrunden-Pleite. Die Niederndodeleber peilen auch im Glück-Auf-Stadion einen Punkt an. SR: Benedict Ohrdorf/Bernd Scheer/Kurt Schröder

Grün-Weiß Dahlenwarsleben - SSV Samswegen (3:4). Dieses Nachbarschafts-Derby dürfte das vielleicht interessanteste Match des Sonnabends werden und zudem eine große Fangemeinde anziehen. Die Grün-Weißen verpassten in Oebisfelde zumindest einen Zähler und werden dem Aufsteiger alles abverlangen. Der SSV verlor allerdings auswärts nur beim 2:3 in Hohendodeleben. SR: Thomas Ratschat/Frank Geßner/Gerhard Wiersdorf