Wanzleben (tke). Am Freitag sind wieder die Volleybälle durch die Sporthalle des Bördegymnasiums Wanzleben geflogen, denn es fand das zweite Mitternachts-Volleyballturnier der Sportjugend Börde in diesem Jahr statt. Im Rahmen des Projekts "Integration durch Sport", gefördert durch das Bundesministerium des Innern und unterstützt durch die Kreissparkasse Börde, kämpften elf Teams aus dem Landkreis in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale.

Für die Runde der letzten Vier qualifizierten sich die Teams Bregenstedt, Spiel und Spaß, die Gummibärenbande sowie Klein Wanzleben. Bregenstedt setzte sich im ersten Spiel deutlich mit 21:15 gegen Klein Wanzleben durch. Im Zweiten ging es enger zu. Hier siegte die Gummibärenbande mit 19:18 gegen Klein Wanzleben. Im Spiel um Platz drei musste sich Klein Wanzleben mit dem gleichen Ergebnis Spiel und Spaß geschlagen geben.

Die entscheidende Partie, das Finale Bregenstedt gegen Gummibärenbande, endete 20:17, so dass der Pokal und auch die Wahl der Siegertorte in Bregenstedter Händen lagen.

Die Sportjugend Börde bedankt sich bei allen Beteiligten für die gelungene Veranstaltung. Nach der anstehenden Sommerpause geht es am 16. September weiter mit den beliebten Volleyballturnieren. Dann lädt die Sportjugend Börde in die Ohrelandhalle Haldensleben ein. Anmeldungen können wieder über Telefon (03 92 09) 31 74 oder sjb.keitel@web.de erfolgen. Anmeldeschluss ist der 15. September 2011.

Weitere Informationen zu den Angeboten der Sportjugend wie zum Beispiel zur Ferienfreizeit in den Sommerferien oder den Aktionstagen "Kinder stark machen" finden Sie unter

www.sportjugend-boerde.de