Seehausen. Bei bestem Wetter trat der SV Seehausen am Sonnabend beim Dritten der Fußball-Landesklasse 2, SV Eintracht Gommern, an. Der SVS wollte seine gute Serie in der Rückrunde fortsetzen und mindestens einen Punkt mit nach Hause bringen. Ein weiterer Ansporn für die Seidel-Elf war die späte und bis dato einzige Heimniederlage im Hinspiel. Die Revanche dafür ist mit einem 4:0-Erfolg gelungen.

Leider bot die erste Halbzeit nicht viel Sehenswertes. Chancen gab es auf beiden Seiten keine. Die Eintracht hatte zwar mehr Ballbesitz, aber aus diesem schlugen die Gommeraner keinen Nutzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit bot sich den 75 Zuschauern das gleiche Bild. Es dauerte bis zur Schlussviertelstunde, ehe die ersten Tormöglichkeiten erspielt wurden. Armin Ferl nutze nach einer Ecke von Kevin Köhne den Platz und brachte seine Seehäuser per Kopf in Führung. Nun mussten die Hausherren das Zepter in die Hand nehmen, um wenigstens noch ein Remis zu erspielen. Den ersten Konter der Seehäuser, gespielt von Gunar Nicolai auf Armin Ferl, nutze dieser erneut zum 0:2. Es kam noch schlimmer für den Tabellendritten. Mathias Grumann scheiterte zweimal am Keeper der Hausherren, jedoch staubten Schünemann und Wenzel zum 0:3 und 0:4 ab. Der SVS ließ über die gesamte Spielzeit keine hundertprozentige Tormöglichkeit zu und nutze seine erste direkt zur Führung. Kein schön anzuschauendes Landesklassespiel.

Dennoch muss man sagen, dass der SV Seehausen diese Partie verdient gewonnen hat, wenn auch mit zwei Toren zu hoch.

Tore: 0:1, 0:2 Ferl (77., 81.), 0:3 Schünemann (87.), 0:4 Wenzel (90.).

Seehausen: Röber - Huhn, Nicolai, J. Bühring - Schünemann, K. Wischeropp, Ott, Köhne, Wenzel - D.Wischeropp (55. Grumann), A. Ferl (83. Haunschildt).